Der Dialog - Ein Grund zum Feiern

Es ist ein Grund zum Feiern. Mit dem Abschluss der Bistumsforen des Dialogprozesses im Bistum Essen ist eine erste wichtige Wegmarke erreicht. Rund 10.000 Frauen und Männer haben sich bislang an dem eineinhalbjährigen Prozess beteiligt. Dies wird am 13. Juli 2013 mit einem Fest auf dem Essener Burgplatz gefeiert.


Fest zum Abschluss der Bistumsforen des Dialogprozesses im Ruhrbistum

„Wir feiern den Dialog.“ – Unter diesem Motto findet am Samstag, 13. Juli, auf dem Burgplatz in der Essener Innenstadt das Fest zum Abschluss der Bistumsforen des Dialogprozesses „Zukunft auf katholisch“ des Bistums Essen statt. „Hierzu lade ich alle ganz herzlich ein“, so Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck.

Es sei ein Grund zum Feiern, denn der Dialogprozess habe mit dem Abschluss der sechs Foren eine erste wichtige Wegmarke erreicht. „Vieles ist daraus gewachsen: eine neue von Offenheit geprägte Gesprächskultur, konkrete Ideen und Anregungen sowie ein Zukunftsbild, das uns bei der Suche nach neuen Wegen für eine zukunftsgewandte lebendige Kirche im Bistum Essen Orientierung geben soll“, betont der Bischof. Gemeinsam mit Generalvikar Klaus Pfeffer wird er auf dem Fest als wesentliches Ergebnis des bisherigen Dialogprozesses das „Zukunftsbild“ vorstellen. „Es soll in den kommenden Jahren helfen, konkrete Ziele für eine zukunftsfähige Kirche im Ruhrbistum zu formulieren und bei anstehenden Entscheidungen hilfreiche Kriterien zu finden“, so Overbeck.

Schon ab 14.30 Uhr erwartet die Gäste auf dem Burgplatz Musik und Kuchen, bevor um 15.00 Uhr das offizielle Programm beginnt. In einem bunten Bühnenprogramm mit Interviews, Film und Musik wird auf den Dialogprozess mit seinen vielen Facetten zurückgeschaut und eine erste Bilanz gezogen. Aber auch Zukunftsperspektiven werden in den Blick genommen. Auch Kinder brauchen sich nicht zu langweilen. Auf sie warten Spielstände des KiTa Zweckverbandes.
Um 17.00 Uhr feiert Bischof Overbeck mit allen Gästen einen Gottesdienst auf dem Burgplatz, musikalisch begleitet von der Band „Ruhama“. Ab 18.15 Uhr klingt das Fest mit Musik der Band „Cornerstone“ und kleinem Imbiss auf dem Domhof aus. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse