„Dem Fachkräftemangel die Stirn bieten!“

Die Essener Jugendberufshilfeeinrichtung "Die Boje" richtet auch in diesem Jahr wieder die "Borbecker Berufsorientierungs-Woche" aus. Mehr als 60 Betriebe, Institutionen, Berufsschulen, Bildungsträger und Einrichtungen ermöglichen es den Neunt- und Zehntklässlernaus Essen-Borbeck dann, verschiedene Berufe und Berufsfelder kennen zu lernen.



Berufsorientierungswoche in Essen-Borbeck

Die Fähigkeit dazu, sich selber eine eigene berufliche Existenz aufzubauen – das ist ein wichtiges Bildungs- und Erziehungsziel. Der frühzeitigen und systematischen Vorbereitung auf den Einstieg ins Berufsleben kommt dabei eine wichtige Bedeutung zu. Eine gute Orientierung hilft Jugendlichen auf ihrem Weg in ein aktives, selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben. Nicht nur die jungen Menschen selber, sondern auch Unternehmen haben ein Interesse an jungen Menschen, die ihre eigenen Stärken und Interessen kennen.

Wer sie sind und was sie wollen – das können Schülerinnen und Schüler aus Essen-Borbeck vom 22. bis zum 26. April unter anderem im Rahmen der „Borbecker Berufsorientierungs-Woche“ herausfinden. Mehr als 60 Betriebe, Institutionen, Berufsschulen, Bildungsträger und Einrichtungen ermöglichen es den Neunt- und Zehntklässlern aller weiterführenden Schulen im Stadtteil dann, verschiedene Berufe und Berufsfelder kennen zu lernen. Organisiert wird die Berufsorientierungswoche von der katholischen Jugendberufshilfeeinrichtung „Die Boje“. Sie richtet die Veranstaltung im Rahmen ihrer Schulbezogenen Jugendsozialarbeit (SJSA) aus.

Von Montag bis Donnerstag besuchen die Jugendlichen Betriebe und Firmen in Borbeck und Umgebung, um in Schnupperpraktika, Betriebsbesichtigungen und Workshops verschiedene Berufe kennen zu lernen. Dabei werden sie von den Mitarbeitern der „Boje“ begleitet und unterstützt. Zu einer zentralen Abschlussveranstaltung lädt die Jugendberufshilfeeinrichtung für Freitag, 26. April, zwischen 10 und 15 Uhr in die „Dampfe“ (Heinrich-Brauns-Straße 9-15, 45355 Essen) ein. Hier wird es eine Informationsmesse zu Ausbildung und Beruf geben. Die Messe versteht sich als Kontaktbörse für Schüler, Eltern und Betriebe und dient der Vernetzung von Schulen, Betrieben, Institutionen und Trägern im Bezirk und auch darüber hinaus. Viele Akteure des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes Essen werden Ihre Angebote auf der Messe präsentieren. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, sich umzuschauen und ins Gespräch zu kommen.

„Mit der Borbecker-Berufsorientierungs-Woche wollen wir nicht nur die Berufsorientierung und die Netzwerkarbeit in Essen systematisieren, wir wollen vor allen Dingen jungen Menschen eine Berufs- und damit auch eine Lebensperspektive eröffnen“, so Leonie Saxe, Bereichsleitung „Beratung und Bildung“ von der „Boje“ und Mitorganisatorin der Borbecker Berufsorientierungswoche.

Die Jugendberufshilfeeinrichtung „Die Boje“ führt seit über 25 Jahren unterschiedliche Maßnahmen und Projekte zur persönlichen und beruflichen Bildung von jungen Menschen durch. Dabei stellt die berufliche Orientierung eine wesentliche Kernaufgabe ihrer Arbeit dar. In diesem Bereich konnte sie sich durch innovative Projekte stets weiterentwickelt und als kompetenter und verlässlicher Partner für alle schul- und arbeitsmarktpolitischen Akteure in der Stadt Essen etablieren. Weitere Informationen unter www.die-boje.de. (ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse