Das Wunder vom Säen, Wachsen und Ernten"

Um Kindern den Sinn und die Bedeutung des Erntedankfestes, das am ersten Sonntag im Oktober gefeiert wird, näher zu bringen, hat der KiTa Zweckverband im Bistum Essen eine Plakat- und Postkartenaktion gestartet.

KiTa Zweckverband im Bistum Essen macht auf das Erntedankfest aufmerksam

Hunger auf Tomaten? Kein Problem, die gibt’s im Supermarkt an der Ecke. Erdbeeren im Winter? Die liegen doch im Regal nebenan. Pfirsiche sind auch gerade im Angebot. Heutzutage haben Supermärkte ganzjährig unzählige Sorten von Obst und Gemüse im Angebot. Vor diesem Hintergrund gerät die Erntedankfeier immer mehr in Vergessenheit, wie ein Relikt aus längst vergangenen Tagen. Der KiTa Zweckverband im Bistum Essen macht daher mit einer Aktion in allen KiTas auf das Erntedankfest aufmerksam, das die Katholische Kirche am ersten Sonntag im Oktober feiert.

Als die Menschen das Getreide noch eigenhändig und teilweise sogar vor der eigenen Haustür anbauten, als das tägliche Brot noch unmittelbar abhängig von Wind, Wetter und den Launen der Natur war, als die Menschen froh waren, wenn sie vor dem Winter die Scheunen und Keller gut gefüllt hatten – da war es selbstverständlich, dass sie ihre Dankbarkeit für eine gute Ernte bei einem "Erntedankfest" Ausdruck verliehen. "Sie haben sich gefreut über eine reiche Ernte, über das Brot auf dem Teller und das Obst und Gemüse in den Regalen, weil das ihr Überleben sicherte", erklärt die Religionspädagogin des KiTa Zweckverbands, Sabine Lethen.

Mit Plakaten, Postkarten und einer Handreichung unterstützt der KiTa Zweckverband deshalb ab sofort die Erzieherinnen und Erzieher in den 272 katholischen Kindertageseinrichtungen des Bistums dabei, mit Kindern einmal genau in den Blick zu nehmen, woher all das gute Essen und Trinken eigentlich kommt, das sie häufig wie selbstverständlich zu sich nehmen.


Danken, loben und preisen

"Viele Kinder, die unsere Einrichtungen besuchen, erleben leider nur noch selten die Abfolge von Säen, Wachsen und Ernten in der Natur", so Geschäftsführer Peter Wenzel. "Wir möchten den Kindern in unseren Einrichtungen diesen Ablauf als Teil der Schöpfung näher bringen und ihren Blick auf das Wunder in diesen Prozessen lenken." Denn wer sich einmal Gedanken darüber gemacht hat, was die Erbse so alles "erlebt" hat, ehe sie in der Dose landet, wie der Strom in die Steckdose kommt, die Kohle in die Erde oder wer wo was getan hat, bevor ich mir ein Stückchen Schokolade auf der Zunge zergehen lassen kann, der komme aus dem Staunen kaum noch heraus. "Gleichzeitig wächst angesichts dieser Wunder auch eine gute Portion Dankbarkeit", meint Lethen. Christen haben für diese Dankbarkeit eine Adresse – darum heißt das Motto der Aktion auch nicht nur "Wir feiern Ernte", sondern eben auch "und danken, loben, preisen!"

Der KiTa Zweckverband macht alljährlich mit einer Plakat- und Postkartenaktion auf ein christliches Fest im Jahreskreis in besonderer Weise aufmerksam. Das Material und vor allem die Handreichung unterstützen die Erzieherinnen und Erzieher dabei, den Kindern diese Feste und ihren Hintergrund näher zu bringen. Gleichzeitig lösen sie auch bei Eltern häufig Fragen, Kommentare und Zustimmung aus und geben so vielfältige Gesprächsanlässe zu Themen des Glaubens.

Das Aktionsmaterial ist bestellbar beim Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen unter der Telefonnummer 0201 / 8675336-10 oder der E-Mail-Adresse info@kita-zweckverband.de. (kk/do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse