Das neue „Halleluja“ ist erschienen

Nun ist es da, das neue Gesangbuch "Halleluja". Mehr als vier Jahre Arbeit stecken in dem rund 360 Seiten starken Buch mit insgesamt 264 Neuen Geistlichen Liedern. Diese haben im Bistum Essen schon eine lange Tradition.


264 "Lieder vom Aufbruch" auf rund 360 Seiten

Mehr als vier Jahre haben die Vorarbeiten gedauert. Jetzt ist es da, das neue Gesangbuch „Halleluja“. Im Vergleich zu den Vorgängerversionen fällt eines sofort auf: Das neue Liederbuch, das jetzt vom Bistum Essen herausgegeben wurde, ist richtig dick, rund 360 Seiten stark mit insgesamt 264 „Neuen Geistlichen Liedern“ für den Gottesdienst.

„Das Neue Geistliche Lied ist jung – und alt zugleich“, schreibt Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck im Vorwort des Gesangbuches. „Jung, weil sich immer wieder junge Komponisten mit großem Einfallsreichtum an einer zeitgemäßen Glaubensverkündigung mit musikalischen Mitteln versuchen – und alt, weil die meisten engagierten Christen von heute mit Neuen Geistlichen Liedern groß geworden sind“, die im Ruhrbistum schon eine lange Tradition hätten. „Die heute 60- bis 70-Jährigen haben schon damals als Eltern Neue Geistliche Lieder gesungen“, so der Leiter des Dezernates Pastoral, Domvikar Dr. Michael Dörnemann.

Die Gliederung des Gesangbuches folgt der Liturgie der katholischen Messfeier, dem Kirchenjahr mit Advent, Weihnachten, österlicher Bußzeit, Ostern und Pfingsten, sowie Themen wie beispielsweise „Lob und Dank“, „Vertrauen“, „Sorge“, „Jesus Christus“, „Friede und Gerechtigkeit“, „Schöpfung“ oder „Aufbruch“. „Darunter sind viele Lieder, die zum ersten Mal in einem Buch vorgestellt werden“,  betont Stefan Glaser, Bischöflicher Beauftragter für die Kirchenmusik im Bistum Essen. Gut 40 Lieder seien dabei ganz besonders auch für Kinder geeignet und mit einem Button gekennzeichnet. „Die Auswahlarbeit war nicht einfach“, so Glaser. Rund 2.500 Lieder seien „getestet“ worden. Auch die „Klärung der Rechte“ habe viel Aufwand und Zeit gekostet. 

Damit Pfarreien und Gemeinden sich mit dem Liedgut des neuen Gesangbuches „anfreunden“ können, werden im kommenden Jahr Workshops und Liedwerkstätten angeboten. „Dabei werden wir vor allem die etwas schwierigeren Lieder in den Blick nehmen“, so Norbert Lepping vom Dezernat Pastoral, der gemeinsam mit Stefan Glaser das Buchprojekt leitete.

Verlegt wird das neue Gesangbuch im Bonifatius Buchverlag Paderborn. Ausdrücklich lobte Glaser die „gute Zusammenarbeit“ und dankte dem Geschäftsführer des Verlages, Dr. Michael Ernst, für die „große Unterstützung bei diesem Projekt“. Denn der Verlag „stemmt“ dieses Projekt finanziell alleine und hat neben der Produktion auch den Vertrieb und die Abrechnung mit den Gemeinden übernommen. Im Vorfeld hatte das Bistum eine Bedarfserhebung durchgeführt, so dass eine Auflage mit einer Festabnahmegarantie möglich wurde. Von der Gesamtauflage von 85.000 sind rund 78.000 Exemplare inzwischen in die Pfarreien und Gemeinden des Bistums geliefert worden. Erhältlich ist das neue Gesangbuch im Buchhandel zum Preis von 16,90 Euro. (do)

Bistum Essen (Hrsg.): Halleluja – Lieder vom Aufbruch, 362 Seiten, gebunden, Bonifatius GmbH Druck Buch Verlag, Paderborn 2010.
ISBN 978-3-89710-459-4

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse