„Das Katholische in der Öffentlichkeit“

Mit einem feierlichen Gottesdienst am 15. November, 17.30 Uhr, im Essener Dom eröffnen die katholischen akademischen Verbände im Bistum Essen ihren diesjährigen "Albertus-Magnus-Tag". Beim anschließenden Festakt spricht Professor Dr. Dr. h.c. Josef Isensee.



Katholische Akademiker laden zum Albertus-Magnus-Tag nach Essen ein

Die katholischen akademischen Verbände im Bistum Essen laden zum diesjährigen Albertus-Magnus-Tag nach Essen ein. Die Veranstaltung am Freitag, 15. November, beginnt mit einem festlichen Gottesdienst um 17.30 Uhr im Essener Dom. Die Zelebranten sind Professor Dr. Hans Waldenfels, der Geistliche Assistent der Ortsvereinigung Essen und Umgebung, und Professor Dr. Markus Tiwald, Ordinarius für Biblische Theologie und ihre Didaktik an der Universität Duisburg-Essen, der auch die Predigt hält, unter Mitwirkung von Diakon Hans Georg Keller, dem Geistlichen Assistenten der Ortsvereinigung Mülheim.

Anschließend  (gegen 18.30 Uhr) treffen sich die Teilnehmer zu Vortrag, Gespräch und Imbiss in der Aula des Generalvikariates, Zwölfling 16, Essen-Mitte. Den Festvortrag hält Professor Dr. Dr. h.c. Josef Isensee, Bonn, zum Thema „Das Katholische in der Öffentlichkeit. Die Notwendigkeit einer seelischen Hornhaut“. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse