Das christliche Glaubensbekenntnis im 21. Jahrhundert

Um das christliche Glaubensbekenntnis im 21. Jahrhundert geht es auf einer Tagung am 1. und 2. Februar 2013 in der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg" in Mülheim.


Tagung in der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“

„Credo! Nur woran? Das christliche Glaubensbekenntnis im 21. Jahrhundert“ heißt das Thema einer Tagung, zu der die Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Mülheim-Speldorf, Falkenweg 6, für Freitag und Samstag, 1./2. Februar, einlädt.

An wen oder was glauben Christen, wenn sie im Gottesdienst oder im persönlichen Gespräch bekennen: ich glaube? Gibt es unverzichtbare Grundlagen des christlichen Glaubens? Was macht Christen zu Christen und auf welche Weise lassen sich die zentralen Aussagen des christlichen Glaubensbekenntnisses noch mit dem Erfahrungshorizont moderner Menschen verbinden? Der Theologe Andreas Matena, Verfasser eines neuen Einführungswerkes zum Credo, geht mit den Seminarteilnehmern diesen Fragen nach.

Tagungsbeginn: Freitag, 1. Februar, 18.00 Uhr, Tagungsende: Samstag, 2. Februar, 14.00 Uhr. Tagungsbeitrag: 65,00 € / ermäßigt 39,00 €; Übernachtung: EZ 23,00 € / DZ 16,00 €. Anmeldung unter Tel.: 0208/99919-981 oder per Mail an die-wolfsburg@bistum-essen.de. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse