Dank für langjähriges Engagement

Viele von ihnen engagieren sich seit mehr als 25 Jahren ehrenamtlich in einer katholischen öffentlichen Bücherei. Ohne sie wäre dieses Angebot undenkbar. Grund genug diesen Frauen und Männern nun auch einmal offiziell zu danken.

56 ehrenamtliche Mitarbeiter der katholischen Büchereien erhalten Auszeichnung

Seit 25 Jahren und länger engagieren sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Katholischen Büchereiarbeit des Bistums Essen. „Bisher hatten wir jedoch keine adäquate Form der Ehrung“, sagte Diözesanpräses Dr. Peter Hoffmann. Doch das habe sich nun geändert. Am vergangenen Samstag wurden während einer Feierstunde im Medienforum des Bistums Essen 56 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgezeichnet.

Zur Arbeit in einer Bücherei gehöre natürlich auch Literatur, so Hoffmann. Daher stand an diesem Nachmittag ein Lesung des deutschen Autors Oliver Buslau auf dem Programm. Er las aus seinem Thriller „Die fünfte Passion“ - einer Mischung aus kulturhistorischen Mysterien und Kriminalgeschichte. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Band „Wildes Holz“, die sich seit Jahren für die „Befreiung der Blockflöte“ einsetzt. Jahrzehntelang sei die Blockflöte das Hauptinstrument kindlichen Musikmartyriums gewesen, so Bandmitglied Tobias Reisiger. Das es auch anders geht, zeigten die drei Musiker im Medienforum. Zum Abschluss der Ehrung spielten sie den 80er-Jahre Rockklassiker „Final Countdown“.

Für die Geehrten selbst gab es jeweils eine Urkunde sowie eine Anstecknadel. Letztere wurde speziell für diesen Anlass von Vera Steinkamp, Leiterin des Medienforums, gemeinsam mit Designern entwickelt. „Unserer Ehrenamtlichen engagieren sich mit Ausdauer und Kreativität“, sagte die Diplombibliothekarin. Dabei leisteten sie wichtige Kulturarbeit und sorgten für einen reibungsloses Ablauf innerhalb der Büchereien. Zudem habe man im Kulturhauptstadtjahr noch einmal einen Akzent setzen wollen. Da der folgende Tag zudem dem internationalen Ehrenamt gewidmet war, habe sich der Termin angeboten.

In Zukunft wolle man die Ehrung der Büchereimitarbeiter jährlich wiederholen, um deren Engagement zu würdigen, so Steimkamp. „Leider fehlen uns häufig genaue Zahlen oder Angaben über die Dauer der Mitarbeit“, so die Forumsleiterin. In diesem Jahr waren unter den 56 Geehrten auch vier, die sich bereits seit 50 Jahren oder länger ehrenamtlich in den Katholischen Büchereien des Bistums Essen engagieren. (bod)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse