"Da geht was!"

Gute Ideen fallen nicht vom Himmel. Sie wachsen hier am Boden. Unter anderem in den Gemeinden des Ruhrbistums. Unter dem Motto "Da geht was! Menschen.Ideen.Kirche" findet jetzt erstmals ein Marktplatz der Ideen statt.

Aufruf zum Markt der Ideen

In den 176 Gemeinden des Bistums Essen entstehen immer wieder aufregende und spannende Ideen. Kreative Mitarbeit von Ehrenamtlichen in Verbänden und Gruppen bereichert das Leben in den Gemeinden und in den Städten zwischen Rhein und Lenne.

„Da geht was! Menschen.Ideen.Kirche.“- unter diesem Motto lädt das Bistum Essen jetzt erstmals die Menschen in den Gemeinden, Verbänden und Gruppen ein, ihre Projekte und Ideen öffentlich zu präsentieren. So können sie Früchte tragen – und das über Gemeindegrenzen hinaus.

„Da geht was!“ – der Ideenmarktplatz findet statt am Samstag, 6. November, von 10 bis 17 Uhr im Gemeindezentrum „maGma“ in Bochum-Wattenscheid. Hier hat jeder die Möglichkeit, seine Projekte, Aktionen und Ideen vorzustellen und mit anderen zu teilen. Ob das Projekt groß oder ganz klein angelegt ist, spielt dabei keine Rolle – die Skala der Möglichkeiten ist offen.

Ab sofort sind alle Interessierten aufgerufen, ihre Projekte, Kreativität sowie anregende Ideen einzubringen und bei „Da geht was! Menschen.Ideen.Kirche.“ einem großen Publikum zu präsentieren. Anmeldungen und Informationen bei: Norbert Lepping, 0201.2204-403, Michael Meurer, 0201.2204-499, per Email: dagehtwas@bistum-essen.de, per Post: Bischöfliches Generalvikariat, Dezernat 1, Zwölfling 16, 45127 Essen sowie im Download-Bereich unter www.bistum-essen.de. Anmeldeschluss ist der 8. Oktober!

Flyer "Da geht was!"

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse