von Thomas Rünker

Caritas Gelsenkirchen sucht Flüchtlings-Paten

Verband ist Träger des Programms „Menschen stärken Menschen“, das das Bundesfamilienministerium fördert

Orientierung und Integration im Stadtteil

Die Flüchtlingshilfe der Caritas gehört nun zu den Trägern des Patenschaftsprogramms „Menschen stärken Menschen“. Gefördert wird das Programm vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Um das Projekt in die Tat umzusetzen sucht die Caritas Menschen, die eine Patenschaft übernehmen möchten. Egal ob Familie oder Einzelperson, alle die einen Flüchtling oder eine Flüchtlingsfamilie als Paten begleiten möchten, sind hier gefragt. Die Patenschaft soll den Flüchtlingen Orientierung und Integration im Stadtteil erleichtern und ihnen beim Erwerb der deutschen Sprache helfen.

Wer (noch) keine Patenschaft übernehmen, sich aber trotzdem engagieren möchte, kann sich ebenfalls an die Flüchtlingshilfe der Caritas wenden. Gesucht werden zum Beispiel Menschen, die Deutschkurse durchführen oder an einem Willkommens-Café in Gelsenkirchen mitwirken möchten.

Interessierte können sich bei der Caritas-Flüchtlingshilfe melden. Ansprechpartner ist Marco Stauch (Tel.: 0209/ 957146510 oder 01743980096; oer per E-Mail).

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse