Bußgang der Essener Katholiken

Seit 66 Jahren nehmen Essener Katholiken in der Fastenzeit am Bußgang teil. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "Gott sendet seinen Sohn in die Welt, damit sie durch ihn gerettet wird!"


Die Essener Stadtkirche lädt zum diesjährigen Bußgang am 17. März 2012 ein. Der Bußgang beginnt um 18.45 Uhr am Dom, von wo aus der Weg durch die Essener Innenstadt nach St. Ludgerus in Essen-Rüttenscheid führt. Gegen 20 Uhr wird dort Weihbischof Ludger Schepers die Eucharistie feiern.

Der Bußgang ist ein besonderes Zeichen in der österlichen Bußzeit. Er steht in diesem Jahr in Essen unter dem Motto „Gott sendet seinen Sohn in die Welt, damit sie durch ihn gerettet wird!“.

Der Bußgang der Essener Katholiken findet seit 1946 immer wieder in der Fastenzeit statt. Die Katholiken initiierten ihn damals unter dem Eindruck der Schrecken des Zweiten Weltkrieges zunächst als „Bußgang der Essener Männer“.

Auch in anderen Städten des Ruhrbistums finden während der Fastenzeit Bußgänge statt:
Bochum: Sonntag, 25. März um 16 Uhr an der Propstei in Stiepel
Bottrop: Freitag, 23. März um 18 Uhr an der Kreuzkamp-Kapelle
Duisburg: Samstag, 24. März um 20 Uhr an St. Petrus Canisius
Gelsenkirchen: Samstag, 24. März um 17 Uhr an St. Joseph
Gladbeck: Samstag, 24. März um 18.45 Uhr am Parkplatz gegenüber der Kleingartenanlage im Linnerott
Mülheim: Samstag, 17. März um 20 Uhr an St. Elisabeth
Oberhausen: Freitag, 23. März um 19 Uhr am Neumarkt
(jsb)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse