Bützchen für den Bischof

Jecker Besuch im Bischofshaus: Das Essener Stadtprinzenpaar Wolfgang I. und Nicole II. haben dem Ruhrbischof einen Besuch abgestattet. Als Dank für die Gastfreundschaft wurde der Ruhrbischof kurzerhand zur Prinzenproklamation in der kommenden Session eingeladen.


Essener Prinzenpaar überreicht Ruhrbischof gleich drei Orden

Jecker Besuch für Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck. Das Essener Stadtprinzenpaar Wolfgang I. und Nicole II. ist samt Gefolge in das Bischofshaus gekommen und hat dem Bischof vom Alltag in der fünften Jahreszeit und den Vorbereitungen zum Rosenmontagszug berichtet.

Unzählige Termine und Auftritte, wenig Schlaf aber vor allem viel Freude prägen die kommenden Wochen des Prinzenpaares, welches auch im realen Leben ein Paar ist. Wie es sich für ein Prinzepaar gehört, heirateten Wolfgang und Nicole Heiliger natürlich am 11.11. um 11.11 Uhr.

Als Erinnerung an den royalen Besuch im Bischofshaus, überreichte das Prinzenpaar samt Gefolge dem Ruhrbischof, begleitet von einem donnernden „Essen Helau, Ruhrbischof Helau, Bistum Helau“, gleich drei Karnevalsorden. Natürlich durfte auch hier das standesgemäße Bützchen von Prinzessin Nicole nicht fehlen.

Hofmarschall Klaus Zoch freute sich, auch in diesem Jahr wieder im Bischofshaus zu Gast sein zu dürfen. Da Gastfreundschaft auch im Karneval groß geschrieben werde, lud Zoch den Ruhrbischof kurzerhand zur Prinzenproklamation in der kommenden Session ein. „Was in Köln funktioniert, kann doch sicherlich auch in Essen klappen“, zeigte sich der Hofmarschall selbstsicher, ergänzte aber dann vorsichtig: „Wir hoffen, dass Sie Herr Bischof dann noch bei uns sind und nicht in Berlin“. In Berlin sei er tatsächlich in regelmäßigen Abständen, so Overbeck, aber er freue sich auch immer wieder nach Essen zurückfahren zu können und bleibe den Menschen im Ruhrbistum erhalten. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse