Botschafterinnen und Botschafter gesucht

Dem Zukunftsbild ein Gesicht geben, das können Menschen, die sich als Botschafterin und Botschafter für die Vision einer zukünftigen Kirche engagieren wollen. Zu einem ersten Austauschtreffen lädt das Projektbüro am 12. Juni ab 18.00 Uhr ein.

Die Vision des Zukunftsbildes in das Ruhrbistum tragen

Eine Vision braucht Gesichter - so auch das Zukunftsbild des Bistums Essen. Daher lädt das Projektbüro „Zukunftsbild“ alle Interessierten zu einem ersten „Botschafterinnen- und Botschaftertreffen“ am 12. Juni 2014 ab 18.00 Uhr in die Aula des Generalvikariates, Zwölfling 16, in Essen ein. Neben aktuellen Informationen zum Zukunftsbildprozess und der Vorstellung einer neuen Arbeitshilfe steht vor allem der Erfahrungsaustausch im Zentrum des Treffens. „Wir sind gespannt, welche Erfahrungen Menschen bisher mit der Vermittlung des Zukunftsbildes gemacht haben“, sagt Markus Borzymski, Leiter des Projektbüros. Zudem freue man sich auf neue Ideen und auf Menschen, die sich als Botschafterin oder Botschafter für das Zukunftsbild engagieren wollen.

Um eine kurze Anmeldung zum Treffen wird unter 0201-2204-576  oder per Mail unter zukunftsbild@bistum-essen.de gebeten. (ja)

Materialien und Informationen zum Zukunftsbild: material.bistum-essen.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse