Bistums-Schulen öffnen ihre Türen

Es ist eine große Entscheidung für kleine Menschen: Viele Eltern müssen in den kommenden Wochen festlegen, auf welche weiterführende Schule sie ihre Sprösslinge schicken. Eine Entscheidungshilfe bieten oftmals die "Tage der offenen Tür". Auch die Bistums-Schulen öffnen in den nächsten Wochen ihre Pforten.



Nicht mehr lange, dann müssen sich die Eltern der Viertklässler an den Grundschulen entscheiden, auf welche weiterführende Schule sie ihr Kind ab dem kommenden Schuljahr schicken. Doch: „Welche Schule passt am besten?" Eine Antwort auf diese Frage können die Eltern in den nächsten Wochen finden: Sieben Schulen in freier Trägerschaft des Bistums Essen laden zum "Tag der offenen Tür" ein.

Das Abtei-Gymnasium in Duisburg-Hamborn öffnet am Samstag, 24. November, seine Pforten. Zwischen 10 und 13.30 Uhr können sich die Eltern dort über die Angebote der Schule informieren. Gesprächstermine zur Anmeldung können ab dem 30. November vereinbart werden.

Am Montag, 26. November, stellt sich das bischöfliche Mariengymnasium in Essen-Werden vor. Ab 19.30 Uhr haben interessierte Eltern die Gelegenheit, Informationen über die Schule zu erhalten. Am Samstag, 1. Dezember, öffnet die Schule erneut ihre Türen: Von 8.30 bis 12.15 Uhr können Eltern und Schüler das Gymnasium dann „erkunden“.

Einen Begegnungs- und Informationsabend veranstaltet das Don Bosco-Gymnasium in Essen-Borbeck am Donnerstag, 29. November, ab 19 Uhr. Am Samstag, 8. Dezember, bietet die Schule zudem um 10 Uhr einen Vortrag für Eltern und Kinder an, die im kommenden Jahr auf das Gymnasium wechseln. Im Anschluss werden die Besucher durch die Schule geführt. 

Am Samstag, 1. Dezember, von 9 bis 13 Uhr, wirbt das St.-Hildegardis-Gymnasium in Duisburg um neue Schülerinnen. Sie öffnet ebenfalls an zwei Tagen die Schultore. Denn auch am Dienstag, 15. Januar, 19 Uhr, sind interessierte Eltern im Gymnasium herzlich willkommen.

Ebenfalls am Samstag, 1. Dezember, können Eltern einen Einblick in das Schulleben an der B.M.V-Schule in Essen erhalten. Von 10 bis 14.30 Uhr stehen Lehrer, Schüler und die Schulleitung für Informationsgespräche bereit. Außerdem können Schüler und Eltern an „Schnupper-Unterrichtsstunden“ teilnehmen.

Das Gymnasium und die Sekundarschule am Stoppenberg öffnen erst am Samstag, 19. Januar, von 15 bis 17.30 Uhr, ihre Türen. Anmelden können Eltern ihre Kinder dann am Samstag, 2. Februar, von 9 Uhr bis 12 Uhr. (ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse