von Thomas Rünker

Bistum stellt neue Arbeitshilfe für den Religionsunterricht vor

Schüler können sich anhand des Zukunftsbildes mit den Veränderungen in der katholischen Kirche beschäftigen. Heft für Klassen der Sekundarstufe 1 – aber auch für den Einsatz in der kirchlichen Jugendarbeit.

Viele Methodentipps und Kopiervorlagen

Schülerinnen und Schüler können sich jetzt im Religionsunterricht anhand des Zukunftsbildes im Bistum Essen mit den aktuellen Veränderungen in der katholischen Kirche beschäftigen. Das Ruhrbistum hat eine eigene Arbeitshilfe für Religionslehrer der 5. bis 9. bzw. 10. Klasse (Sekundarstufe 1) herausgegeben, die zahlreiche Anregungen für die Arbeit in der Schule enthält. „Du bewegst Kirche… und Schule“ ist die Überschrift des 100 Seiten umfassenden Buchs, dass das Zukunftsbild als erstes Ergebnis des seit 2011 laufenden Dialogprozesses im Bistum Essen beschreibt und in acht verschiedenen Modulen zu einem Einstieg in das Thema einlädt. So können die Kinder und Jugendlichen ihre Sicht auf die Kirche als Facebook-Post formulieren, Positives und Negatives beim Blick auf die Kirche auf einer Waage gegeneinander aufrechnen, das Zukunftsbild diskutieren und dem Bistum ein Feedback zu diesem Leitbild geben und schließlich überlegen, ob die Ideen des Zukunftsbildes auch bei Veränderungen in der Schule helfen. Zudem lädt die Arbeitshilfe dazu ein, bei Exkursionen zum Beispiel eine Kirchengemeinde in der Nachbarschaft näher kennenzulernen.

Konzipiert und erstellt wurde die Arbeitshilfe mit zahlreichen Kopiervorlagen und vielen praktischen Methodentipps von Fachleuten aus dem Schuldezernat des Bistums Essen und dem Zukunftsbildbüro. Neben dem Einsatz im Schulunterricht kann sie auch in der kirchlichen Jugendarbeit und in der Katechese – zum Beispiel vor der Firmung – eingesetzt werden. Die Arbeitshilfe kann kostenlos als pdf-Datei heruntergeladen oder – so lange der Vorrat reicht – beim Zukunftsbildbüro des Bistums als Heft bestellt werden, entweder per E-Mail oder telefonisch, Tel.: 0201/2204-632. Allen katholischen Religionslehrern der Sekundarstufe 1 im Bereich des Bistums Essen wird das Heft direkt zugeschickt.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse