Bischof wirbt für „Seelsorge mit Herz, Wissen und Reflexion“

Overbeck beauftragt am Fest "Herz Jesu" im Essener Dom fünf neue Gemeinde- und Pastoralreferenten. Vier Männer und eine Frau werden künftig die seelsorgerische Arbeit in Kirchengemeinden und an anderen Stellen im Bistum Essen unterstützen und gestalten.

Ruhrbistum freut sich über fünf neueGemeinde- und Pastoralreferenten

In einem Gottesdienst im Essener Dom hat Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck am Freitagabend eine Pastoralreferentin, drei Gemeindereferentinnen und einen Gemeindereferenten für ihren Dienst im Bistum Essen beauftragt. Claudia Buskotte, Petra Cruse, Anne-Kathrin Hegemann, Agathe Musiol und Torben Anthony werden künftig die seelsorgerische Arbeit in Kirchengemeinden und an anderen Stellen im Bistum Essen unterstützen und gestalten.

Am Hochfest Herz Jesu stellte Overbeck seine Predigt ganz unter das Symbol dieses Herzens, das „kein Zeichen aus dem Kitschrepertoire der Kirche, sondern ein Weg zu Gott, zum Evangelium und zum Menschen“ sei. „Seelsorge“, sagte Overbeck zu den neu Beauftragten, „bedeutet, sich mit Ihren Herzen den Herzen anderer zur Verfügung zu stellen“. So sehr Seelsorge eine „Seelsorge mit Herz“ sein müsse, so sehr brauche sie auch „Wissen und Reflexion“, verwies der Bischof auf die ausführliche Ausbildung der fünf neuen Seelsorgerinnen und Seelsorger: Nach dem Uni- oder Fachhochschul-Studium haben alle neu Beauftragten bereits eine dreijährige Assistenzzeit in einer Kirchengemeinde hinter sich.

Treue, Glaube, Hingabe und Zeugnis – auf diese Punkte fokussierte Overbeck seine Bitten an seine neuen Mitarbeiter. „Treue heißt, dabei zu bleiben“, sagte Overbeck vor dem Hintergrund ständiger Veränderungen im Bistum Essen, „die Sie und uns alle ganz fordern“. Diese Veränderungen werden auch im konkreten Arbeitsumfeld der neuen Gemeinde- und Pastoralreferenten deutlich: „Eine Volkskirche sind wir zwar zum Teil noch in Resten“, führte Overbeck aus, doch „was wir sein werden, ist eine Kirche als Volk Gottes mitten unter den Menschen, die in aller Vielschichtigkeit unseres Alltags ihr Leben zu bewältigen suchen“.

Nach einem feierlichen Segensgebet überreichte Overbeck den fünf Seelsorgerinnen und Seelsorgern ihre Urkunden und beauftragte sie damit offiziell für ihren Einsatz im Bistum Essen.

Die fünf neuen Gemeinde- und Pastoralreferenten:

Claudia Buskotte aus St. Bonaventura und Hl. Kreuz, Remscheid, hat als angehende Pastoralreferentin in Mainz und an der Ruhr-Uni Bochum Theologie studiert und war während ihrer Assistenzzeit in der Bochum-Wattenscheider Pfarrei St. Gertrud im Einsatz. „Ich habe die Vision von einer Kirche, die allen Menschen in ihren je eigenen Lebenssituationen nahe ist“, sagt Buskotte. Diese Idee wird die künftig in der Pfarrei St. Marien in Schwelm umsetzen können.

Petra Cruse aus St. Judas Thaddäus im Duisburger Süden wird ab August in der Duisburg-Hamborner Pfarrei St. Norbert/St. Johann im Einsatz sein. Als Gemeindereferentin möchte sie „den Glauben authentisch leben und weitergeben und Menschen in ihren verschiedenen Lebensphasen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg begleiten“, sagt Cruse. Zuletzt war sie als Assistentin in St. Mariä Himmelfahrt in Mülheim-Saarn tätig.

Anne-Kathrin Hegemann aus der Gladbecker Pfarrei St. Lamberti hat an der Katholischen Hochschule Paderborn Religionspädagogik studiert und konnte einen Teil dieser Theorie in den vergangenen Jahren bereits während ihrer Assistenzzeit in der Propstei St. Clemens in Oberhausen-Sterkrade in die Praxis umsetzen. Künftig wird Hegemann zum einen in der Diözesanstelle Berufungspastoral des Bistums junge Menschen über die Berufe der Kirche informieren. Zum anderen wird Hegemann in der Essener Pfarrei St. Antonius arbeiten.

Agathe Musiol ist im Schatten der Essener Zeche Zollverein aufgewachsen und hat in der dortigen Pfarrei St. Nikolaus schon früh ein vielfältiges Gemeindeleben erlebt. Nach Studium und Assistenzzeit in der Pfarrei St. Ludgerus in Essen-Werden wird sie künftig in St. Laurentius in Plettenberg tätig sein.

Torben Antony aus der Essener Pfarrei St. Antonius hat vor seinem Studium der Religionspädagogik bereits eine Ausbildung zum Erzieher absolviert. Als Gemeindeassistent war er in St. Joseph, Oberhausen-Styrum, im Einsatz. „Mir liegt mein Glaube sehr am Herzen und ich möchte Jugendlichen und Kindern meine positiven Erfahrungen, die ich im Gemeindekontext machen durfte, weitergeben“, beschreibt Antony seine Motivation. Als Gemeindereferent wird er in der Duisburger Pfarrei St. Michael arbeiten. (tr)

Predigt Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck (PDF)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse