Bischof segnet Karnevalswagen in Oberhausen

Mit bischöflichem Segen machten sich die Jecken der Karnevalsgemeinschaft Blau-Gelb St. Marien auf in die heiße Phase der fünften Jahreszeit.

Kurz vor dem Start des Kinderkarnevalszugs in Osterfeld war Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck am Samstag zu Besuch bei den Wagenbauern der Karnevalsgemeinschaft Blau-Gelb St. Marien.

Vor dem Start in die närrische Hochzeit hat Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck am Samstagmittag erstmals den Wagen der Oberhauser Karnevalsgesellschaft Blau-Gelb St. Marien gesegnet. Overbeck, der vor gut zwei Wochen bereits das Essener Prinzenpaar empfangen hatte, wünschte den Oberhausener Jecken eine fröhliche Zeit und alles Gute für die beiden Umzüge. Der Wagen von Blau-Gelb ist in diesem Jahr ein rollender Nachbau der Oberhausener Marienkirche und Symbol für ein klares Bekenntnis: „Wir lassen die Kirche nicht im Dorf – Karneval für alle!“ lautet das Motto der Karnevalsgesellschaft in dieser Session.

„Unser Wagen wird jedes Jahr gesegnet“, erläutert Propst Markus Pottbäcker, Gründungsmitglied der 2004 aus der Pfarrjugend der Oberhausener Kirchengemeinde entstandenen Karnevalsgesellschaft. „Aber einen Bischof hatten wir hier noch nie.“ Für die Jecken, die die vergangenen Wochen Stunde um Stunde an der aufwendigen Wagen-Konstruktion geschraubt und gepinselt haben, war der Besuch des Bischofs am Samstag ebenso eine Überraschung wie der von Prinz Thomas I., Regent des Groß-Oberhausener Karnevals.

Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck segnet einen Karnevalswagen. Foto: Andreas Probst | Bistum Essen

Allzu viel Zeit, mit den beiden Herren den Abschluss der Wagenbau-Arbeiten zu begehen, blieb den Karnevalisten von Blau-Gelb indes nicht: Schon um 14 Uhr mussten sie ihren frisch gesegneten Wagen in die Schlange für den Osterfelder Kinderkarnevalszug einreihen. Traditionell ziehen die Osterfelder Jecken bereits am Karnevalssamstag durch die Straßen. Am Sonntag ab 14 Uhr hat der Wagen dann seinen zweiten Auftritt beim Umzug durch die Oberhausener Innenstadt. Dann wird auch Pottbäcker mitfahren. Obwohl mittlerweile Stadtdechant von Gelsenkirchen, pflegt der begeisterte Karnevalist nach wie vor die Beziehungen zum jecken Oberhausen. Und während die restliche Wagenbesatzung von Blau-Gelb Kamelle wirft, wird Pottbäcker am Sonntag mit dem Mikrofon der rollenden Marienkirche für gute Stimmung sorgen. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse