Bischof Overbeck weiht Sozialzentrum in Duisburg ein

In der ehemaligen Kirche St. Peter in Duisburg-Hochfeld hat die Pfarrei Liebfrauen jetzt ein Sozialzentrum geschaffen, das Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck am 16. März 2013 einweihen wird.



Breites Angebot für Kinder, Frauen und Familien

Einweihen wird Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck am Samstag, 16. März, 10.00 Uhr, das neu geschaffene Sozialzentrum St. Peter der Pfarrei Liebfrauen in Duisburg-Hochfeld. Erste Überlegungen, den dortigen „CaKaDu Treff“ und die Kirche St. Peter in ein soziales Zentrum umzuwandeln, gab es schon vor acht Jahren. Nach einjähriger Umbauzeit konnte jetzt das neue Zentrum an der Brückenstraße 28-30 fertig gestellt werden.

In dem umgebauten Kirchenraum, wo am 11.  November 2007 die letzte Sonntagsmesse gefeiert wurde, werden die Angebote des „CaKaDu Treffs“, der offene Kindertreff, die Schulförderung, die Bücherei, das Erzählcafe für Frauen genauso ihren neuen Platz haben wie die noch bestehenden Gemeindegruppen sowie neue Angebote in Zusammenarbeit mit dem Lions Club oder der Katholischen Familienbildungsstätte. Kinder und Frauen stehen besonders im Mittelpunkt der Arbeit. Außerdem befinden sich auf dem Gelände neben der Kindertageseinrichtung St. Peter der Gebrauchtkleiderladen des Zentrums, die Duisburger Tafel, die Beratungsstelle SOLWODI und die Schulmaterialkammer der Kolpingsfamilie. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse