Bischof Overbeck bestürzt über den Brand im Marienhospital

Der Brand im Marienhospital in Essen, bei dem zwei Menschen den Tod fanden, hat bei Bischof Overbeck, beim Bischofsvikar für die Caritas, Prälat Thönnes, sowie im gesamten Bistum Essen große Bestürzung und Trauer ausgelöst.



Große Bestürzung und Trauer hat sowohl bei Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck als auch bei Prälat Dr. Hans-Werner Thönnes, dem Bischofsvikar für die Caritas, sowie im gesamten Bistum Essen die Nachricht vom Brand im katholischen Marienhospital in Essen-Altenessen ausgelöst, bei dem zwei Menschen den Tod fanden. „Ich sprechen den Angehörigen der beiden Opfer meine tiefe Anteilnahme aus und werde die beiden Verstorbenen und alle Betroffenen in mein Gebet einschließen“, so der Bischof. Sein tiefes Mitgefühl hat Prälat Thönnes der Leitung des Krankenhauses und dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausgesprochen. Den Verletzten und vom Brand betroffenen Patienten wünschen beide baldige Genesung.

Am frühen Sonntagmorgen, 23. Juni,  war in dem Krankenhaus im Essener Norden in einem Patientenzimmer Feuer ausgebrochen. Knapp 60 Patienten aus drei Stationen konnten in Sicherheit gebracht werden. Weniger schwierige Fälle konnten nach Hause entlassen werden, die übrigen Patienten wurden innerhalb des Hauses verlegt. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse