von Michael Kreuzfelder

Bischof bittet um Spenden für Caritas

Am kommenden Sonntag, 18. September, feiert die Kirche den Caritas-Sonntag. Bistumsweite Veranstaltung zum Thema Generationengerechtigkeit in Bochum.

In allen Gemeinden Kollekte für die Caritas-Arbeit

Am kommenden Wochenende begeht das Bistum Essen den Caritas-Sonntag. In allen Gemeinden wird für die Arbeit der Caritas gesammelt. Überalterung, Integration von Geflüchteten, soziale Sicherung: Die Caritas stellt mit der bundesweiten Kampagne „Mach Dich stark für Generationengerechtigkeit“ die Folgen des demografischen Wandels in den Mittelpunkt.
 
In seinem Spendenaufruf geht Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck auf die Hilfe für Flüchtlinge ein. „Von der Not angerührt, haben viele Menschen - ob haupt- oder ehrenamtlich – Hilfen organisiert. Dafür sind wir dankbar, denn sie alle zeigen das freundliche Gesicht Deutschlands.“ Dass aus Gästen und Gastgebern, Nachbarn, vielleicht sogar Freunde werden, das sei eine Mammutaufgabe. „Integration ist keine einseitige Verpflichtung, sondern fordert alle. Wenn sie gelingt - und daran arbeiten wir als Kirche mit - haben wir gut in unsere Zukunft investiert“, so Bischof Overbeck. „Wir treten entschieden für Toleranz und Menschenfreundlichkeit ein, auch wenn manche politische Stimmung Gegenwind befürchten lässt“, so Overbeck. Dabei behalte die Caritas nicht nur Flüchtlinge im Blick, sondern alle Menschen, die Not leiden. Im vergangenen Jahr kamen 86.700 Euro zusammen. Von den Spenden verbleibt die Hälfte für die sozialen Hilfen der Gemeinden, die andere Hälfte geht an die Caritas im Ruhrbistum.


 
Pfeffer: „Jede Generation verdient die gleichen Chancen“

 
Bereits am Vorabend des Caritas-Sonntages, am Samstag, 17. September, laden Diözesan-Caritasverband und Caritasverband für Bochum und Wattenscheid zu einer bistumsweiten Veranstaltung in die Kirche St. Franziskus, Herner Str. 356, in Bochum-Riemke ein. Um 18.30 Uhr feiern dort Bewohnerinnen und Bewohnern des Caritas-Seniorenzentrums St. Franziskus, Kinder und deren Eltern der benachbarten KiTa, Jugendliche und  Erwachsene einen Gottesdienst gemeinsam mit Klaus Pfeffer, dem Vorstandsvorsitzenden der Caritas und Generalvikar des Bistums Essen. Danach zieht eine kleine Demografie-Demonstration mit Kinderwagen und Rollstühlen den kurzen Weg von der Kirche zum Seniorenzentrum. Hier gibt es dann eine Begegnung von Groß und Klein. „Jede Generation verdient die gleichen Chancen auf ein gutes Leben. Die Caritas wirkt in diesem Sinne in allen Lebenslagen und Lebensaltern als Unterstützerin, als Begleiterin und auch als Solidaritätsstifterin“, so Klaus Pfeffer. Mehr Infos gibt es auf der Internetseite zur Kampagne.

Pressestelle Caritas Bistum Essen

Am Porscheplatz 1
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse