Bilder mit Herz

Schülerinnen des Mariengymnasiums Essen – Werden haben auf Leinwänden mit Acryl experimentiert, gespachtelt, gemalt, gekratzt und Collagen gefertigt. Herausgekommen sind außergewöhnliche "Bilder mit Herz", die in einer eigenen Dauerausstellung zu sehen sein werden.

Kunstkurs des Mariengymnasiums stiftet Ausstellung

Unter der Leitung von Kunstlehrerin Angela Leise hat die Klasse 8 c des Mariengymnasiums Essen – Werden im Kunstunterricht zum Thema „Herz“ gearbeitet. Die zwanzig Schülerinnen des Kurses haben auf Leinwänden mit Acryl experimentiert, gespachtelt, gemalt, gekratzt und Collagen gefertigt. Entstanden sind dabei 20 sehr unterschiedliche Bilder, die ab sofort in einigen Räumen der Fachrichtung Kardiologie am Alfried Krupp Krankenhaus in einer Dauerausstellung zu sehen seien werden.
 
Zur Übergabe der Werke an Dr. med. Anja Dorszewski und Dr. med. Caroline Berndt, Leiterinnen der Abteilung für Rhythmologie (Klinik für Innere Medizin I), reiste der gesamte Kurs zusammen mit Kunstlehrerin Angela Leise und der stellvertretenden Schulleiterin Angela Greulich ins Ärztehaus am Alfried Krupp Krankenhaus. Bei Saft, Tee, Plätzchen und Kuchen berichteten die Schülerinnen von ihrer künstlerischen Arbeit und hörten interessiert Chefarzt Prof. Dr. med. Thomas Budde zu, der in kurzen Worten die medizinischen  „Aufgaben am Herzen“ erklärte. Als Dankeschön für die „Kunst mit Herz“ überreichte der Chefarzt eine Spende von 300 Euro für die Klassenkasse. (ha)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse