von Jutta Laege

BENE-Sommerausgabe bietet bunten Ferien-Lesestoff

Die jüngste Ausgabe des Bistumsmagazins BENE ist auf dem Weg in die Briefkästen der rund 530 000 katholischen Haushalte im Bistum Essen. Parallel dazu gibt es sämtliche Inhalte und noch mehr (Videos, Spiele, Fotostrecken) auf www.bene-magazin.de.

Wie immer ist BENE auch in dieser Sommer-Ferien-Ausgabe gespickt mit bunten, unterhaltsamen Themen aus dem Ruhrbistum. Im Mittelpunkt stehen diesmal Menschen, die alle auf ihre Weise Mut machen – trotz oder gerade wegen ihrer sehr unterschiedlichen Handicaps. Der behinderte Komiker Martin Fromme aus Wanne-Eickel erklärt im Interview, warum er Behindertenwitze macht, und wie sein Publikum darauf reagiert. Die blinde Sprinterin Katrin Müller-Rottgardt aus Bochum zeigt, wie sie trotz ihrer Behinderung zu einer der erfolgreichsten Sportlerinnen im Ruhrgebiet wurde. Sie startet im September bei dem Paralympics. Und Daria und Christoph Leez berichten über ihre besondere Beziehung. Das frisch vermählte Paar aus Bottrop ist kleinwüchsig, die Liebe aber ist umso größer!

Außerdem gibt es viele Ferientipps, wie zum Beispiel das Geo-Caching-Programm der Katholischen jungen Gemeinde (KjG), das eine Premiere feiert. Bistumsweit ist ab sofort Schnitzeljagd angesagt. Die Koordinaten dazu gibt es im BENE-Heft. Der Chef des Deutschen Wetterdienstes in Essen, Guido Halbig, nimmt passend dazu den bisherigen und noch anstehenden Sommer unter die Lupe. Und zum 1. Tag der Trinkhallen, der von der Ruhrtourismus GmbH ins Leben gerufen wurde und am 20. August erstmals stattfindet, präsentiert BENE das ultimative Kiosk-Quiz. Weitere schöne Gewinne für „Rock und Pop im Pott“ in Essen und „Die Schöne und das Biest“ in Duisburg erwarten die BENE-Leser im Heft.

Was wird aus den Barmherzigen Schwestern von Kloster Schuir? Auch dieser Frage geht BENE aus Anlass des 80. Bestehens des Mutterhauses nach. Und schließlich gibt es auch wieder Nachrichten von BENE-Frühchen Diego aus Oberhausen, der sich nach vielen Stunden bei Ärzten und im Krankenhaus nun endlich auf den Sommer freuen darf.

Sein Tagebuch findet sich wie immer im Internet unter www.bene-magazin.de, wo sich auch die schon vertrauten BENE-Gesichter wieder finden: Kräuterexpertin Stefanie Horn und Gärtner Christof Rumbaum aus Mülheim geben in der Reihe „Benissimo“ im Video wieder wertvolle Tipps. „Benissimo“ ist auch die Rubrik „Mach mal Pause mit BENE“, in der Achtsamkeitstrainerin Angela Homfeldt wieder Tipps zur Entspannung und Regenerierung gibt. Und natürlich ist auch der Duisburger Kabarettist und Schnellsprecher Kai Magnus Sting wieder mit von der Partie.    

BENE hat einen Umfang von 36 Seiten und wird in diesen Tagen an rund 530 000 katholische Haushalte im gesamten Ruhrbistum versandt. Es liegt zudem in zahlreichen katholischen und anderen kulturellen Einrichtungen aus. Die Clips und das Heft sind alle unter www.bene-magazin.de zu finden und können auch in einer eigenen kostenlosen App (Bene Magazin) heruntergeladen werden.

Redaktionsleiterin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Jutta Laege

Zwölfling 16
45127 Essen

Redakteurin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Kathrin Brüggemann

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse