von Jutta Laege

BENE: Neues Mitmach-Video aus dem Klostergarten

Warum Brennnesselsamen nicht brennen sondern heimische Superfoods sind, erklärt Kräuter-Expertin Stefanie Horn im neuen BENE-Video.

Warum nicht mal Brennnesseln sammeln? Stefanie Horn ist die Kräuterexpertin des Bistumsmagazins BENE. Alle zwei Monate, mit Erscheinen des aktuellen Heftes erklärt sie im Video auf www.bene-magazin.de, was sich aus den Pflanzen und Kräutern im Klostergarten Saarn so alles zaubern lässt. Diesmal geht es um die Brennnessel, die nicht nur juckt und brennt, wenn man mit ihr in Berührung kommt. Sie ist stattdessen eine sehr vielseitige Pflanze und hält viele Vitamine bereit.

Wer Stefanie Horn vor Ort erleben will, hat in diesem Herbst jede Menge Gelegenheiten dazu: Auf dem Programm stehen die nächsten Sonntagsführungen. Am 17. September heißt es: „Heilend-helfende Farben aus dem Kräutergarten“, am 2. Oktober ist das Motto: „Powerkräuter fürs Immunsystem“. Beginn ist jeweils um 14.30 Uhr (Beitrag: drei Euro).

Wer tiefer in die Themen eintauchen will, ist herzlich zu verschiedenen Wochenend-Workshops eingeladen. Am Freitag und Samstag, 9./10. September heißt es: „Den Sommer bewahren – Wildfrüchte und herbstliche Wildkräuter“. Die Erträge selbst zu sammeln und dann zu verarbeiten, ist Inhalt des Workshops. (17 bis 19.30 Uhr, 10 bis 14 Uhr, Beitrag: 30 Euro). In der Klostermedizin standen (Heil-)Kräuter von jeher im Mittelpunkt. Im Workshop „Klostermedizin im Alltag “ werden bewährte Rezepte der „alten“ Klostermedizin ausprobiert, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen. Termin: 29. Oktober, 10 bis 15 Uhr, Beitrag: 35 Euro, zzgl. Lebensmittelumlage. Anmeldung per Mail: kraeuter@horn-koopmann.de oder Telefon: 0208/3763409. Eine Anmeldung ist, außer für die Sonntagsführungen, unbedingt erforderlich. Weitere Veranstaltungen  unter: www.museum-kloster-saarn.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse