von Jutta Laege

BENE-Frühlingsausgabe

Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang erscheint in diesen Tagen wieder BENE, das Magazin des Bistums Essen, mit einer neuen Ausgabe in allen katholischen Haushalten des Ruhrbistums und passend dazu auch wieder auf der Homepage des Heftes www.bene-magazin.de.

Die 14. Ausgabe des Bistumsmagazins steht ganz im Zeichen des Frühlings und des herannahenden Osterfestes. Neben Tipps und Geschichten rund um die Jahreszeit gibt es natürlich auch wieder wertvolle Preise – vom Frühlingsstrauß bis zum Trampolin-Schnupperkurs – zu gewinnen.

Schwerpunkt-Thema ist diesmal der Religionsunterricht an den Schulen im Bistum Essen. Wie läuft der eigentlich genau ab? BENE lässt Lehrer und Schüler der unterschiedlichen Schulformen sowie den Schuldezernent des Bistums Essen, Bernd Ottersbach, zu Wort kommen.

Vor allem aber bietet BENE wieder munteren und unterhaltsamen Lesestoff, der durchaus anregen soll, nach diesem Schmuddel-Winter raus zu gehen und aktiv zu werden. Zum Beispiel in einem Lachyoga-Kurs oder als Teilnehmer der großen Bistumswallfahrt. Dazu hat BENE mit einem Mann aus Oberhausen gesprochen, der schon seit Jahrzehnten als Reisebegleiter nach Rom unterwegs ist – und dem bisher nie langweilig dabei wurde.

Auf der Kinderseite „BESSERWISSER“ sind die Personen der Ostergeschichte die Hauptdarsteller. Wer war noch mal wer und was hat er/sie getan? Wer das alles (schon) weiß, wird sich dann vielleicht für das Musical „Jesus Christ Superstar“ begeistern. Auch hier geht es ja um die Passionsgeschichte. Besonderes „BENE-fit“: Das Magazin verlost für die berühmte Show von Andrew Lloyd Webber exklusive Freikarten.

Und wo wir gerade schon bei Ostergeschenken sind: Ein ganz besonderes Bonbon hält das Magazin für alle Freunde des Oberhausener Gasometers bereit. Am 11. März eröffnet dort die Ausstellung „Wunder der Natur“.

20 BENE-Leser können sich für eine exklusive Führung bewerben.

Ganz schön viel drin in diesem Heft. Und nicht nur dort! Wie immer sind auch die weiterführenden Beiträge auf der Homepage des Magazins einen oder mehrere Klicks wert. Unter www.bene-magazin.de finden sich vertraute Gesichter: Kräuterexpertin Stefanie Horn und Gärtner Christof Rumbuam aus Mülheim geben in der Reihe „Benissimo“ im Video wieder wertvolle Tipps. „Benissimo“ ist auch die Rubrik „Mach mal Pause mit BENE“, in der Achtsamkeitstrainerin Angela Homfeldt wieder Tipps zur Entspannung und Regenerierung gibt. Und natürlich ist auch Kabarettist und Schnellsprecher Kai Magnus Sting aus Duisburg wieder dabei. Seine Anekdoten aus dem ganz normalen Leben sind ebenfalls auf der Internetseite des Bistumsmagazins zu finden.  

BENE hat einen Umfang von 36 Seiten und wird in diesen Tagen an rund 530 000 katholische Haushalte im gesamten Ruhrbistum versandt. Es liegt zudem in zahlreichen katholischen und anderen kulturellen Einrichtungen aus. Die Clips und das Heft sind alle unter www.bene-magazin.de zu finden und können auch in einer eigenen kostenlosen App (Bene Magazin) heruntergeladen werden.

Redaktionsleiterin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Jutta Laege

Zwölfling 16
45127 Essen

Redakteurin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Kathrin Brüggemann

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse