von Cordula Spangenberg

Bedrohung „Islamischer Staat“

Ursachen, Expansion und Perspektiven - Tagung am Dienstag, 30. August, in der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in Mülheim.

Der „Islamische Staat“ (IS) steht im Zentrum einer ganztägigen Akademieveranstaltung am Dienstag, 30. August, von 10 bis 17.30 Uhr in der „Wolfsburg“ in Mülheim, Falkenweg 6. Prof. Günter Meyer, Leiter des Zentrums für Forschung zur Arabischen Welt der Universität Mainz, gibt einen Überblick über die historischen Wurzeln des Dschihadismus bis hin zu den Terroranschlägen des 11. September 2001 in den USA. Er analysiert die Brennpunkte in Afrika, Asien und Westeuropa und gibt Hinweise dazu, wie das Gefährdungspotential in Deutschland einzuschätzen ist. Die Teilnahme an dieser Tagung kostet 49 Euro inklusive Mahlzeiten, ermäßigt 29,40 Euro. Anmeldungen nimmt die „Wolfsburg“ entgegen unter akademieanmeldung@bistum-essen.de oder unter der Telefonnummer 0208 / 999 19 981.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse