Bach und mehr

Auf "Bach" setzt Christoph Nierhaus, Kirchenmusiker aus Oberhausen Sterkrade, der das Sommerliche Orgelkonzert am Montag, 19. August, in der Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkrichen gestaltet. Daneben werden Werke von Litaize, Heiller, Hakim und Alain zu hören sein.


Fünfte Staffel der „Sommerlichen Orgelkonzerte" mit Christoph Nierhaus

Werke von Johann Sebastian Bach stehen im Mittelpunkt der fünften Staffel der „Sommerlichen Orgelkonzerte im Bistum Essen“, die am Montag, 19. August, in der Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen beginnt. Neben den Bach'schen Choralvorspielen über „Allein Gott in der Höh'“, BWV 676, „Christ, unser Herr, zum Jordan kam“, BWV 684, und „Herr Jesu Christ, dich zu uns wend'“, BWV 655, stehen „Prélude et danse Fugée“ von Gaston Litaize, die „Tanz-Toccata“ von Anton Heiller, eine „Hommage à Jean Langlais“ von Naji Hakim und „Trois danses“ von Jehan Alain auf dem Programm. Interpret an der 2004 fertig gestellten Rieger-Orgel im Essener Dom ist Christoph Nierhaus, Kirchenmusiker in der Gemeinde Herz-Jesu in Oberhausen-Sterkrade.

Christoph Nierhaus, geboren 1964, machte 1990 sein staatliches Examen für Kirchenmusik an der Folkwang Hochschule für Musik in Essen-Werden. Sein Konzertexamen für Orgel in der Orgelklasse von Professor Dr. Sieglinde Ahrens legte er 1992 ab. Für weitere Studien ging Nierhaus 1994 an das Sweelinck-Konservatorium Amsterdam und studierte dort – mit Schwerpunkt der Orgelwerke Bachs – bei Professor Dr. Ewald Kooiman. 2001 und 2006 nahm er an der renommierten Internationalen Orgelakademie Haarlem Kurse im Bereich moderner und barocker Orgelmusik. Nierhaus nahm an internationalen Orgelwettbewerben teil und erhielt unter anderem den 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Nimwegen. Zahlreiche Verpflichtungen als Konzertorganist führten ihn unter anderem in die Niederlande, nach Polen und Italien. Seit 1992 ist Christoph Nierhaus in der Pfarrei St. Clemens in Oberhausen-Sterkrade tätig, als Kirchenmusiker der Gemeinde Herz Jesu.

Das erste Konzert der fünften Staffel ist am Montag, 19. August, in der Propsteikirche St. Urbanus, St. Urbanus-Kirchplatz, in Gelsenkirchen; die weiteren sind am Mittwoch, 21. August, in der Liebfrauen-Kirche in Bottrop-Eigen (Nordring) und am Freitag, 23. August, in St. Lambertus, Essen-Rellinghausen (Frankenstraße 138). Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Der Eintritt zu den Sommerlichen Orgelkonzerten ist - wie in den vergangenen Jahren - frei. Es wird um eine Spende gebeten. Weitere Informationen unter der Rufnummer 0201/2204-623 oder per e-mail: abteilung.kirchenmusik@bistum-essen.de    (mi)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse