Ausgezeichnete Anlaufstellen für „Lebenslanges Lernen“

Erneut erhielt die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen gGmbH mit ihren elf Familienbildungsstätten und neun Bildungswerken für ihre hohen Qualitätsstandards das "Gütesiegel Weiterbildung".


Erneut Gütesiegel für die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen

Gute Arbeit machen sie schon lange, die Familienbildungsstätten und Bildungswerke der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen gGmbH (KEFB). Für ihr umfassendes Qualitätsmanagement wurde die KEFB vor drei Jahren mit dem „Gütesiegel Weiterbildung“ ausgezeichnet. Das bedeutete für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen jedoch nicht, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Ein qualitativ hochwertiges Bildungsangebot vorzuhalten und die hohen Standards umzusetzen, gehört zu den Maximen der Arbeit. Jetzt wurde die KEFB erneut mit dem begehrten „Gütesiegel Weiterbildung“ ausgezeichnet. "Ich bin stolz auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KEFB, die mit so viel Verantwortung und Kompetenz in den letzten drei Jahren die Qualität unserer Bildungsarbeit weiter verbessert haben“, so der Geschäftsführer der KEFB, Norbert Hendriks. Das sei jetzt von offizieller Seite wieder bestätigt worden.

Das Gütesiegel bescheinigt die Erfüllung hoher Qualitätskriterien. Dazu gehören die Einhaltung ausgewiesener fachlicher und erwachsenenpädagogischer Standards, eine Beratung in allen Fragen der Weiterbildung, der Einsatz qualifizierter Lehrkräfte und deren stetige Fortbildung, die Auswahl für den Lernerfolg geeigneter Medien und Unterrichtsmaterialien. Ausgebildete Qualitätsbeauftragte werten die Bildungsarbeit aus und erheben die Zufriedenheit von Teilnehmenden, die bei der Qualitätsentwicklung eine große Rolle spielt.

Das Zertifizierungsverfahren stellt hohe Anforderungen an die Einrichtungen und dauert im Schnitt etwa ein Jahr. Die Einhaltung der Standards wird regelmäßig beobachtet und alle drei Jahre neu überprüft.

„Die öffentlich geförderte und gemeinwohl-orientierte Erwachsenenbildung spielt im europäischen Kontext eine wichtige Rolle, denn Bildung hat einen positiven Einfluss auf den sozialen Zusammenhalt einer Gesellschaft“, betonte Günter Boden, Vorsitzender des Gütesiegelverbundes, bei der Verleihung. Der individuellen Beratung und Kompetenzorientierung komme zunehmend eine große Bedeutung bei. „Die zertifizierten Einrichtungen leisten einen unschätzbar wichtigen Beitrag zum EU-Ziel des ‚Lebenslangen Lernens‘ auf einem hohen Qualitätsniveau“, so Boden.

Unter dem Dach der KEFB im Bistum Essen sind elf Familienbildungsstätten und neun Bildungswerke vereinigt. In den Einrichtungen zwischen Duisburg und Lüdenscheid arbeiten mehr als 120 hauptamtliche Kräfte sowie rund 2000 freiberufliche Referentinnen und Referenten. Alle tragen dazu bei, dass im Ruhrbistum ein  flächendeckendes und qualitativ hochwertiges Bildungsangebot vorgehalten wird. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse