Auf Lesereise durch das Ruhrbistum

Im Zeitraum vom 23. - 27. Mai 2011 ist der Kinder- und Jugendbuchautor Heinz Janisch im Ruhrbistum zu Gast. Neben Lesungen stehen vor allem Gespräche mit kleinen und großen "Bücherwürmern" auf dem Programm.

Der Kinder- und Jugendbuchautor Heinz Janisch ist zu Gast im Bistum Essen. Auf Einladung des Vereins zur Förderung der Katholischen Büchereiarbeit ist der Autor von Montag, 23. Mai, bis Freitag, 27. Mai, bei insgesamt neun Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖB) zwischen Rhein und Lenne zu Gast. Hierbei wird Janisch nicht nur aus seinen Büchern, darunter „Wie war das am Anfang“ und „Ich hab ein kleines Problem, sagte der Bär“, vorlesen, sondern vor allem auch mit den kleinen und großen Gästen ins Gespräch kommen. „Es ist uns wichtig, das die Kindern auch einmal den Menschen hinter dem Buch kennen lernen“, erklärt Vera Steinkamp, Leiterin des Medienforums im Bistum. Auch wenn die kleinen „Leseratten“ im Fokus der Lesereise stehen, so wird Janisch zudem mit den Eltern ins Gespräch kommen, um sich mit ihnen darüber auszutauschen, wie Bücher in der heutigen Zeit für Kinder vermittelbar sind.

Heinz Janisch wurde 1960 im österreichischen Güssing geboren.
Er studierte Germanistik und Publizistik und arbeitet seit 1982 als Redakteur beim Österreichischen Rundfunk. Zahlreiche seiner Veröffentlichungen wurden mittlerweile international ausgezeichnet. So auch das Bilderbuch „Wie war das am Anfang?“, das 2010 mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuch Preis der Deutschen Bischofskonferenz prämiert wurde. (ja)

Die Termine der Lesereise durch das Ruhrbistum:

Montag, 23. Mai:         
08.45 Uhr, Gemeindezentrum Hl. Kreuz, Franziskanerstraße 69 a, Essen

Montag, 23. Mai:
         
11.15 Uhr, Johannes-Schule, Stiftstraße 22, Oberhausen

Montag, 23. Mai:
         
14.30 Uhr, Villa Wunderbar, Dieckerstraße 40, Oberhausen

Dienstag, 24. Mai:
      
08.45 Uhr, Pfarrheim St. Pius, Am Limberg 11, Bottrop

Dienstag, 24. Mai:
      
11.15 Uhr, Ruhrschule,  Lickenberg 8, Oberhausen

Mittwoch, 25. Mai:      
08.45 Uhr, Thersiensaal St. Theresia, Leveringstraße 28, Essen

Mittwoch, 25. Mai:      
11.15 Uhr, Aula St. Andreas Grundschule, Odastraße/Von-Einem-Straße, Essen

Mittwoch, 25. Mai:      
19.00 Uhr, Pfarrsaal St. Hubertus, Ederstraße 19, Essen (Lesung für Erwachsene)

Donnerstag, 26. Mai:  
09.30 Uhr, Philipp-Neri-Haus, Lange Gasse 1, Neuenrade

Donnerstag, 26. Mai:  
11.00 Uhr, Philipp-Neri-Haus, Lange Gasse 1, Neuenrade

Freitag, 27. Mai:       
10.00 Uhr, Gemeinschaftsgrundschule, Bickernstraße 98, Gelsenkirchen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse