von Cordula Spangenberg

Auf der Straße – zwanglos oder alternativlos?

25 Porträts vom Leben Obdachloser stellt Robert Lucas Sanatanas im Medienforum des Bistums Essen vor.

Eigentlich muss heutzutage in Deutschland niemand auf der Straße leben. Warum manche es doch tun, beschreibt der Autor Robert Lucas Sanatanas, der selbst zeitweise obdachlos gewesen ist. Am Mittwoch, 7. September 2016, um 19.30 Uhr liest er im Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, aus seinem Buch „Obdachlos. 25 Porträts vom Leben auf der Straße“. Einer von ihnen, Thomas K., sagt, er sei ganz froh, sich den Zwängen der Gesellschaft zu entziehen. Doch spätestens bei der Schilderung seiner bitteren Alltagsrealität schleicht sich beim Hörer Unbehagen ein. Sanatanas bewertet die Darstellung seiner Gesprächspartner nicht, setzt dabei aber umso mehr Fragen frei darüber, ob man jemandem „draußen“ helfen oder lieber wegsehen möchte.

Zu diesem Abend laden das Medienforum des Bistums Essen, der Caritasverband für das Bistum Essen sowie die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen ein. Karten für 10 Euro sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich. Wohnungslose und ehemals wohnungslose Besucher erhalten die Kosten von der Caritas erstattet.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse