Auch die Kirchen bei der Hochzeitsmesse vertreten

Der Kirche ein Gesicht geben wollen die Evangelische Kirche in Essen und das Bistum Essen auf der "Hochzeitsmesse" am 7. und 8. Januar 2012 in der Messe Essen. Hier erhalten die Besucher Auskunft rund um das Thema "Hochzeit", von den Formalitäten vor der Eheschließung bis hin zum Ablauf der kirchlichen Trauung.

„Trauen Sie sich!“ – Ja mit Gottes Segen“ – so ist in einer Anzeige zu lesen, mit der die Evangelischen Stadtkirche Essen und das Bistum Essen in der Zeitschrift zur „Hochzeitsmesse“ auf sich aufmerksam machen, die am Samstag und Sonntag, 7./8. Januar, in Essen stattfindet.  Jeweils von 11.00 bis 19.00 Uhr geben in der Messhalle 1A (Eingang Süd) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Kirchen den Besuchern Auskunft rund um das Thema „Hochzeit“.

„Wir wollen auf der Hochzeitsmesse der Kirche ein Gesicht geben“, so Dr. Nicolaus Klimek, Referent für „Sakramente, Verkündigung und Katechese“ im Bistum Essen.  Äußerst positiv sei in den letzten Jahren die Präsenz der Kirchen bei den meisten Besuchern der Hochzeitsmesse angekommen. Gerade die unkomplizierte und niederschwellige Kontaktmöglichkeit sei für viele sehr angenehm.

Mit ihrem Angebot gehen die Kirchen auf zukünftige Brautpaare zu und sind bei ersten Überlegungen sowie Planungen im Vorfeld der Hochzeit  behilflich. Am Stand wird ein katholischer Priester ebenso dabei sein wie eine evangelische Pfarrerin oder ein evangelischer Pfarrer. Es werden Fragen nach den notwendigen Formalitäten vor der Eheschließung beantwortet, und es gibt Informationen und Ideen zum Ablauf der kirchlichen Trauung. „Wir freuen uns, auch wieder bei dieser Messe dabei zu sein, weil es viele gute Kontakte zu den jungen Brautpaaren gibt, auch zu solchen, die sonst nicht unbedingt eine Kirche aufgesucht hätten", so Klimek. Der Messetand werde  in ökumenischer Partnerschaft betrieben, weil die Partner häufig katholischer wie auch evangelischer Konfession seien, „und wir uns als Kirche verstehen, die zu den Menschen geht", erklärt Klimek. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse