ars liturgica-Wettbewerb 2012

Der Kunstverein im Bistum Essen e. V. lobt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Liturgischen Institut, Trier, und dem Liturgiewissenschaftlichen Lehrstuhl an der Ruhr-Universität Bochum unter dem Titel ars liturgica einen künstlerischen Gestaltungswettbewerb zur Realisierung eines „Fastentuchs“ aus. Einsendeschluss ist der 31.10.2012


Gestaltung eines „Fastentuches“

Der Kunstverein im Bistum Essen e. V. lobt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Liturgischen Institut, Trier, und dem Liturgiewissenschaftlichen Lehrstuhl an der Ruhr-Universität Bochum unter dem Titel ars liturgica einen künstlerischen Gestaltungswettbewerb zur Realisierung eines „Fastentuchs“ aus.

Das „Fastentuch“ ist für die Heilig Kreuz-Kirche in Gladbeck-Butendorf bestimmt und soll dort jedes Jahr in der 40tägigen Vorbereitungszeit auf Ostern aufgehängt werden. Die etwa 1000jährige liturgische Tradition sieht vor, den Altar oder den Chorbereich einer Kirche zu verhängen und den Blicken der Gemeinde zu entziehen.

Für die heutige Realisierung geht es darum, dem Betrachter neue Perspektiven aufgrund des Eingriffs in den Kirchenraum zu eröffnen: Vertrautes soll fremd, Gewohntes anders erfahren werden. Wesentliches soll in den Blick kommen. Neue Wahrnehmungs- und Herangehensweisen sind ausdrücklich erwünscht. Der Wettbewerb ist mit Preisgeldern dotiert. Einsendeschluss ist der 31.10.2012.

Ausführlichen Wettbewerbsausschreibungen können angefordert werden an unter

Domschatz Essen
Burgplatz 2
45127 Essen
Tel.: 0201/2204-206
Mail: domschatz@bistum-essen.de

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.liturgie.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse