von Thomas Rünker

Altfrid-Gilde gestaltet Herbstkapitel zum Thema Ethik

Prof. Eckhard Nagel hält Festvortrag beim Treffen der Freundeskreise im Cartell Rupert Mayer. Bundesweite Herbsttagung an diesem Wochenende in Essen. Gottesdienst mit Bischof Overbeck.

Rund 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet die Essener Altfrid-Gilde an diesem Wochenende bei ihrem Herbstkapitel im Rahmen des Cartells Rupert Mayer im Essener Hotel Franz. In dem nach dem Jesuitenpater Mayer (1876 – 1945) – einem aktiven Gegner der Nationalsozialisten – benannten Kartell sind neben der Altfrid-Gilde 32 weitere Freundeskreise zusammengeschlossen, die versprochen haben, sich selbstverständlich und offen für die christlichen Werte einzusetzen und ein Zeugnis für den Glauben in der katholischen Kirche abzulegen.

Beim Herbstkapitel in Essen steht die Ethik im Mittelpunkt des Programms. In seinem Festvortrag wird Prof. Eckhard Nagel, Mitglied im Deutschen Ethikrat und im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages sowie früherer Chef des Essener Uni-Klinikums, die Besucher mit der Frage „Was ist der Mensch?“ konfrontieren. Um 18 Uhr feiert Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck mit den Teilnehmern in der Kirche des Franz-Sales-Hauses eine Messe, bevor das Herbstkapitel mit einem festlichen Abendprogramm ausklingt.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse