„Alles, was atmet, lobe den Herrn“

Der Essener Dom hat ein neues Halbjahres-Programm mit Veranstaltungen der Dom-Musik und der Domschatzkammer veröffentlicht.

Neues Halbjahres-Programm des Essener Doms

Auf 26 Seiten präsentiert der Essener Dom sein kulturelles Programm im ersten Halbjahr des neuen Jahres. Neben festlich gestalteten Gottesdiensten zu den besonderen Festtagen im Kirchenjahr setzen Dom-Musik und –Schatzkammer unter der Überschrift „Alles, was atmet, lobe den Herrn“, auch mit zahlreichen eigenen Veranstaltungen besondere Akzente.

Beliebte Reihen „Voices“ und „Dimension Domorgel“

So setzt Dom-Organist Sebastian Küchler-Blessing am Mittwoch, 3. Februar, die Reihe „Dimension Domorgel“ fort und inszeniert Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ gemeinsam mit Alexej Gerassimez am Schlagwerk. Am 11. Mai trifft die Rieger-Orgel dann unter der Überschrift „Stradivari am Dom“ Tobias Feldmann an der Violine und Gabriele Schwabe am Violoncello. Die Reihe „Voices“ präsentiert auch 2016 anspruchsvolle Chormusik – den Auftakt im neuen Jahr macht der Mädchenchor am Essener Dom am 27. April mit dem Programm „…als hätt‘ der Himmel die Erde still geküsst…“ mit biblischen und nicht-biblischen Sehnsuchts-Bildern in Kompositionen von Schumann, Mendelssohn, Pärt und anderen. „Gebete der Heiligen“ präsentiert dann am 8. Juni der Männerchor der Essener Domsingknaben.

Besondere Reihe im Reger-Jahr

Einen besonderen Schwerpunkt setzt die Dom-Musik 2016 mit Blick auf den 100. Todestag Max Regers: Bis Dezember spielt Küchler-Blessing im Dom in der Reihe Choral@Reger.16 alle sieben Choralfantasien des berühmten deutschen Komponisten und Organisten. Bei diesen besonderen Gesprächskonzerten führen Küchler-Blessing und Domzeremoniar Dr. Michael Dörnemann zunächst auf der Orgelbühne in den historischen, musikalischen und theologischen Hintergrund des jeweiligen Werkes ein, bevor die Gäste dann aus den Bänken im Kirchenschiff zuhören können, wie der überzeugte Katholik Reger die protestantischen Choräle verarbeitet hat. So steht am Donnerstag, 10. März, die Fantasie über den Choral „Straf mich nicht mit deinem Zorn“ op. 40,2 auf dem Programm.

Predigten, Orgel-Meditationen und Führungen in der Fastenzeit

Während der Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern lädt der Dom in diesem Jahr nicht nur jeweils freitags um 18.30 Uhr zu besonderen Predigten rund um das Thema „Barmherzigkeit“. Jeweils samstags um 12 Uhr laden zudem herausragende junge Nachwuchs-Organisten aus ganz Deutschland zu musikalischen Mittagsmeditationen in den Dom. Im Anschluss an diese Meditationen erläutert das Team der Domschatzkammer in kurzen, kostenlosen Sonderführungen historische und architektonische Besonderheiten des Doms. Auch darüber hinaus lädt die Domschatzkammer im ersten Halbjahr zu zahlreichen speziellen Führungen und Veranstaltungen, die im neuen Programm des Doms aufgeführt sind.

Eigenes Programm zum Dom-Jubiläum

Der neue Programm-Plan des Doms liegt ab sofort im Dom, in der Anbetungskirche und in der Domschatzkammer aus. Zudem kann das Programm hier heruntergeladen werden. Zum Dom-Jubiläum im Juli wird es ein eigenes Veranstaltungs-Programm geben. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse