Aktuelle Themen bei den ökumenischen Dorfgespräche in Hattingen-Niederwenigern

Das Zusammenleben von Christen und Muslimen, die Flüchtlingsthematik und die Zukunft der Gemeinden stehen im Mittelpunkt der Abende, zu denen die katholische und die evangelische Gemeinde im 2. Halbjahr einladen.

Die Ökumenischen Dorfgespräche in Hattingen-Niederwenigern greifen im 2. Halbjahr 2015 brandaktuelle Themen auf, zu denen ebenso kompetente wie prominente Referenten erwartet werden.

Am 15. September spricht Holger Nollmann, der frühere Auslandspfarrer an der deutschsprachigen evangelischen Gemeinde in Istanbul, über das Zusammenleben von Christen und Muslimen. KLaus Töpfer, Minister a.D. und ehemaliger Direktor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, ist am 14. Oktober zu Gast, wenn es um die Ursachen, Hintergründe und Entwicklungen der weltweiten Flüchtlingsströme geht. Am 24. November wird zusammen mit Thomas Söding, dem Bochumer Professor für Neues Testament, über die Zukunft der christlichen Gemeinden vor Ort diskutiert.

Die Ökumenischen Dorfgespräche in Niederwenigern finden seit drei Jahren statt. Ausgerichtet werden sie von der katholischen Gemeinde St. Mauritius und der evangelischen Kirchengemeinde Niederwenigern.

Die Veranstaltungsorte und alle Details zu den drei Abenden sind im Flyer  und unter den ökumenischen Terminen und Veranstaltungen aufgeführt.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse