Afrikaner feiern Katholikentag in Essen

Die afrikanischen Katholiken, die in den fünf nordrhein-westfälischen (Erz-)Bistümern Aachen, Essen, Köln, Paderborn und Münster leben, treffen sich am 29. Juni 2014 zu ihrem 2. Katholikentag in Essen-Werden. Er steht unter dem Leitwort "Gemeinsam glaubend unterwegs!".



„Gemeinsam glaubend unterwegs!“

Zum zweiten Mal findet am Sonntag, 29. Juni, ein Katholikentag der Afrikaner in Deutschland statt. Unter dem Leitwort „Gemeinsam glaubend unterwegs!“ sind die afrikanischen Katholiken, die in den fünf nordrhein-westfälischen (Erz-)Diözesen Aachen, Essen, Köln, Paderborn und Münster leben, nach Essen-Werden eingeladen.

Der Tag beginnt um 10.00 Uhr mit einem Eröffnungslobpreis im Bischöflichen Mariengymnasium an der Brückstraße unter Teilnahme von Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck, der auch ein Grußwort sprechen wird. Um die Erziehung der Kinder im Glauben, die Herausforderungen für die Eltern sowie für Ehe und Familie in der modernen Gesellschaft geht es anschließend in Podiumsdiskussionen und Workshops. Bei den Vorträgen und Diskussionen steht die Erziehung der Kinder und Jugendlichen aus Afrika in der deutschen Gesellschaft und Kultur im Vordergrund. Es geht um die Probleme der Integration und Abgrenzung, um die Spannung zwischen der Inkulturation und der Bewahrung der kulturellen Werte aus der afrikanischen Heimat.

Nach dem Mittagessen und einem Konzert mit Stanley Rubin aus Berlin steigt ein buntes Kulturprogramm für Groß und Klein. Mit einem Gottesdienst, den Bischof Andrew Nkea Fuanya aus Mamfe/Kamerun um 16.00 Uhr in der Werdener Basilika St. Ludgerus feiern wird, klingt der Tag aus. Dazu ist der Bischof eigens aus Afrika angereist, um die Afrikaner, die fern ihrer Heimat und Kultur in Deutschland leben, zu stärken.
 
Pfarrer Dr. Sylvester Ihuoma, Leiter der katholischen afrikanischen Gemeinde in Münster und gewählter Sprecher der katholischen afrikanischen Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, geht von bis zu 1000 Teilnehmer beim 2. Katholikentag der Afrikaner in NRW aus. Unter seiner Leitung treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen Gemeinden der fünf Diözesen regelmäßig – nicht nur um den Katholikentag vorzubereiten, sondern um die Arbeit der afrikanischen Gemeinden zu koordinieren und Aufgaben gemeinsam anzupacken. Von diesem Katholikentag verspricht er sich eine Stärkung der Gemeinden, eine Intensivierung der Erziehung im christlichen Glauben und ein deutliches Profil gegenüber dem zunehmenden Einfluss der evangelikalen, afrikanischen Freikirchen in Deutschland. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse