9. Internationaler Orgelzyklus am Essener Dom

Josef Still wurde durch zahlreiche Konzerte als Organist und Cembalist sowie durch Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen bekannt. Am 12. September ist der Trierer Künstler in der Konzertreihe "Internationaler Orgelzyklus" im Essener Dom zu hören.

Ein "stiller" Organist der lauten Töne

Der Internationale Orgelzyklus am Essener Dom bringt bekannte nationale und internationale Interpreten in die Essener Kathedralkirche. Josef Still, der Organist des 5. Konzerts, macht seinem Namen keine Ehre und hält weder Hände noch Füße still.

Am Mittwoch,12. September, 19.30 Uhr, wird er die Zuhörer des 5. Konzerts der Reihe mit seinem virtuosen Fingerspiel begeistern. Werke von Max Reger, Joseph Rheinberger und dessen Schüler Ludwig Thuille lassen den Dom ebenso erbeben wie Stücke von Ludwig Boslet, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Sigfrid Karg-Elert. Josef Still wurde durch zahlreiche Konzerte als Organist und Cembalist sowie durch Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen bekannt.

Es folgt noch ein weiteres Konzert im Rahmen der Reihe im Essener Dom am 19. September, 19.30 Uhr. Dann ist die Dänische Professorin Bine Bryndorf zu Gast in Essen. Unterstützt wird der Internationale Orgelzyklus von der Sparda-Bank West. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, es wird um eine Spende gebeten. (ga)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse