7. Internationaler Orgelzyklus am Essener Dom

Am Mittwoch, 18. August, startet der 7. Internationale Orgelzyklus am Essener Dom. Nationale und internationale Interpreten spielen im Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 unter anderem Werke von Bach über Schumann und Reger bis Guilmant und Vierne. Das Eröffnungskonzert um 19.30 Uhr gestaltet Domorganist Jörg Josef Schwab.

An sechs Abenden Konzerte im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010

Der 7. Internationale Orgelzyklus am Essener Dom wartet im Jahr der Kulturhauptstadt RUHR.2010 mit bekannten nationalen und internationalen Interpreten auf. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Bach über Schumann und Reger bis hin zu Guilmant und Vierne, sowie Improvisationen einzelner Künstler.

Den Auftakt der Konzertreihe macht der Essener Domorganist Jörg Josef Schwab am 18. August. Es folgen fünf weitere Konzerte an der Rieger-Orgel (bis zum 22. September), die jeweils mittwochs um 19.30 Uhr beginnen.

Unterstützt wird der Internationale Orgelzyklus erstmalig von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West. “Der musikalische Spannungsbogen spiegelt genau unser kulturelles Spektrum wieder - von der Tradition bis zur Innovation,” so Martin Recker, Vorstand der Sparda-Stiftung. (bod)

Hier die einzelnen Konzert-Termine in der Übersicht:
18. August: Jörg Josef Schwab, Essen
25. August: Prof. Julian Gembalski, Kattowitz
1. September: Prof. Hans-Jürgen Kaiser, Fulda/Mainz
8. September: Thomas Lennartz, Dresden
15. September: Prof. Ben van Oosten, Den Haag
22. September: Szabolcs Szamosi, Pécs

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse