699. Jahrestag der Weihe des Essener Doms

Am kommenden Mittwoch, 8. Juli, feiert das Bistum Essen den Weihetag des Essener Doms. Neben einem Festhochamt am eigentlichen Weihetag feiert Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck am Sonntag, 12. Juli, um 10 Uhr auch ein Pontifikalamt.

Festhochamt und Messe mit Bischof Franz-Josef Overbeck

An die Weihe des Essener Doms vor 699 Jahren erinnert das Ruhrbistum in diesem Jahr gleich mit zwei Gottesdiensten. Am eigentlichen Festtag, Mittwoch, 8. Juli, feiert Domvikar Dr. Gerd Lohaus um 17.30 Uhr ein Festhochamt. Zudem steht am Sonntag, 12. Juli, um 10 Uhr ein Pontifikalamt mit Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck ganz im Zeichen des Weihetags der Essener Kathedralkirche.

Die in ihren ältesten Teilen fast 1200 Jahre alte Essener Münsterkirche ist seit der Gründung des Bistums Essen am 1. Januar 1958 Sitz des Ruhrbischofs. Zuvor war sie etwa vom Jahr 850 an fast 1000 Jahre lang die Kirche des Essener Frauenstifts. Nachdem ein Brand 1275 weite Teile der Stiftskirche zerstört hatte, wurde das Gotteshaus in Form einer gotischen Hallenkirche wieder errichtet. Dieser Neubau wurde am 8. Juli 1316 eingeweiht – bis heute wird dieses Datum als Weihetag der Kirche gefeiert. (jm)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse