50 Jahre Essener Domsingknaben

Seit 50 Jahren begeistern die Essener Domsingknaben mit ihren Stimmen die Gottesdienstbesucher. Zu ihrem Jubiläumsfest am 13. November 2011 erwarten sie auch Professor Dr. Josef Jenne, der den Chor in den 60er Jahren ins Leben rief.

Sie sind nicht mehr aus dem Musikleben am Dom wegzudenken: Seit genau einem halben Jahrhundert sind die Essener Domsingknaben unter anderem für die musikalische Gestaltung der Kapitels- und Pontifikalämter an Sonn- und Feiertagen verantwortlich. Am Sonntag, 13. November, feiert der Chor nun sein 50-jähriges Jubiläum. In einer Messe um 10.00 Uhr, zelebriert von Dompropst Otmar Vieth, stellen aktive und ehemalige Sänger des Chores unter der Leitung von Domkapellmeister Georg Sump im Essener Dom ihr Können mit der „Missa Salve Regina“ von Jean Langlais unter Beweis. Die Orgel spielt Domorganist Jörg Schwab.

Eine Feierstunde im Saal an der Gertrudiskirche bietet für alle Sänger, Ehemalige und Freunde ab 11.45 Uhr Gelegenheit zur Begegnung und zu Gesprächen. Auch wird hier eine Festschrift verteilt, die das Leben und Wirken der Essener Domsingknaben in 50 Jahren dokumentiert. Als besondere Ehrengäste werden der Gründer der Domsingknaben, Prof. Dr. Josef Jenne, und als Gastprediger der gebürtige Essener Prof. Dr. Winfried Haunerland von der Uni München erwartet.

Welche Bedeutung die Domsingknaben auch für die Stadt Essen erlangt haben, beweist eine Foto-Ausstellung, die am Dienstag, 15. November um 12.00 Uhr im Rathausfoyer von Bürgermeister Rudolf Jelinek eröffnet wird. (ms/ga)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse