3300 Euro für die "Aktion für das Leben"

Traditionell treffen sich am Karfreitag mehrere tausend Gläubige, um gemeinsam einen Kreuzweg auf der Bergehalde Prosper-Haniel zu beten. Die Kollekte dabei unterstützt jedes Jahr ein caritatives Projekt im Rurhbistum.

Kollekte beim Karfreitagskreuzweg unterstützt Familien

Die Kollekte des diesjährigen Kreuzweges am Karfreitag auf der Bergehalde Prosper-Haniel in Bottrop kommt der "Aktion für das Leben" im Bistum Essen zugute. Rund 3300 Euro spendeten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Jahr. "Wir können nun alle Anträge auf Unterstützung beantworten", freut sich Mechthild Jansen, Geschäftsführerin der Aktion, über die Spende. Gerade in den zurückliegenden Wintermonaten seien viele Unterstützungsanfragen auf Kaution für Heiz- und Stromkosten eingegangen. Zudem sei der Bedarf an Kinderkleidung und Möbeln für die Ausstattung eines Kinderzimmers hoch, so Jansen.

Die "Aktion für das Leben" ist ein Zusammenschluss von katholischen Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen. Im Mittelpunkt der Arbeit des Vereins steht die Unterstützung von Müttern und Paaren mit Kindern im gesamten Ruhrbistum. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse