19. Flohmarkt am Essener Dom

„Vielfältig – leben - denken - handeln“ heißt das Motto des 19. Flohmarktes am Dom, der am Samstag, 23. August 2014, in Essen stattfindet. Der bunte Trödelmarkt auf der Kettwiger Straße bietet Schönes, Kurioses und Nützliches.



Motto: „vielfältig-leben-denken-handeln“

Unter dem Motto „vielfältig – leben - denken - handeln“ findet in Essen am Samstag, 23. August, der diesjährige Flohmarkt am Dom statt. Die Besucher des bunten Trödelmarktes in der Innenstadt zwischen Marktkirche und Dom erwartet von 10.00 bis 16.30 Uhr ein vielfältiges Angebot an Schönem, Kuriosem und Nützlichem.

Der Markt auf der Kettwiger Straße bietet neben Verkaufsständen von rund 30 Gruppen aus Kirchengemeinden, Verbänden, Einrichtungen und Organisationen des Bistums Essen auch Aktionsstände zum Tagesthema sowie Informationen zu verschiedenen Projekten. Neben musikalischer Unterhaltung gibt es eine große Auswahl an selbstgebackenen Kuchen, frischen Waffeln und Eine-Welt-Kaffee oder –Tee.

Zwei Hilfsprojekte stehen ganz besonders im Mittelpunkt des Flohmarktes. Die Aktion „Dialog der Religionen ist lebenswichtig“ des katholischen Hilfswerkes „missio“ und das Projekt „Amazoniens mutige Stimme“ der Bischöflichen Aktion Adveniat. Beide Projekte setzen sich in ganz unterschiedlicher Weise für die Förderung der Vielfalt im Dialog und in der Ausübung des Glaubens ein. Die Aktion „Dialog der Religionen“ fördert den interreligiösen Dialog zwischen den verschiedenen Religionen in Indien und leistet so einen wichtigen  Beitrag zur Friedenssicherung. Im Fokus von „Amazoniens mutiger Stimme“ steht die Vernetzung durch einen Radiosender, der ein Sprachrohr für die Menschen schafft, die nicht der politischen und wirtschaftlichen Elite des Landes angehören. Mit dem 19. Flohmarkt am Dom wollen die Initiatoren diese Projekte unterstützen und den vielfältigen Austausch zwischen Menschen in Indien und Lateinamerika ermöglichen.

Unterstützt wird der Flohmarkt unter anderem von der Abteilung Weltkirche und Mission im Bischöflichen Generalvikariat, der missio-Diözesanstelle Essen, der Bischöflichen Aktion Adveniat, der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen (KEFB), der katholischen Jugendberufshilfe „Die Boje“ in Essen, dem Stadtverband Essen der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd), dem KiTa Zweckverband im Bistum Essen sowie der Essen Marketing GmbH. Weitere Informationen zum Flohmarkt am Dom gibt es unter Tel.: 0201/2204-372. (md)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse