9. Dezember 2016

Flashmob der Essener Domsingknaben

25. November 2016

Playmobil-Äbtissin trifft Spielzeug-Luther

9. Dezember 2016

Domsingknaben überraschen mit Flashmob

9. Dezember 2016

Pfadfinder bringen Friedenslicht aus Wien nach Essen

Themen im Bistum

Flüchtlingshilfe

Aktuell suchen vielen Menschen in Not Hilfe und Unterstützung in unserem Bistum. In enger Kooperation mit dem Caritasverband im Ruhrbistum stellt die Kirche im Bistum Essen unter anderem einen eigens aufgeleten Fonds zur Verfügung, mit dem vor Ort ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge unterstützt wird. 

Mehr

Zukunftsbild

Das Zukunftsbild greift zentrale Ergebnisse des Dialogprozesses auf und verdichtet sie zu einem neuen Bild von Kirche. Es ist eine erste konkrete Antwort auf die Frage, die den Dialogprozess begleitet: Wie können wir in Zukunft unter völlig veränderten Bedingungen eine lebendige Kirche sein und es den Menschen ermöglichen, mit Gott in Berührung zu kommen.

Mehr

Pfarreientwicklungsprozess

Orientiert am Zukunftsbild, werden neue Perspektiven für die Zukunft der Kirche in den Pfarreien unseres Bistums gesucht. In diesem Prozess zur Entwicklung der Pfarreien geht es um mehr als eine infrastrukturelle Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen und um mehr als die Organisation einer Neuausrichtung bei geringer werdenden Ressourcen.

Mehr

Veranstaltungen


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

Der monatliche Oasentag, immer von 9.30 bis 18.00 Uhr,

ist eine Einladung zum inneren „Auftanken“, einfach zur Ruhe kommen, ins Gespräch mit sich selbst, mit Gott, miteinander. Eingeladen sind alle, die spüren, dass ihnen diese Rast gut tut, die Anregungen und Hilfen suchen, um ihren Alltag aus dem Glauben heraus zu gestalten.

Besonders eingeladen sind alle, die mit Besinnung und Meditation erste Erfahrungen machen möchten.

Unser Leitthema 2016:

seufzen und hoffen, geliebt und frei –

Inspirationen aus dem Römerbrief

> Weitere Informationen und Anmeldung


Samstag, 03.12.2016, 12.10 Uhr

Musik zur Marktzeit
Sigrid Stratmann, Flöte
Carsten Böckmann, Orgel
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Werke von N. Bruhns (Praeludium e-moll), J.S. Bach (Präludium und Fuge e-moll – BWV 548, Concerto d-moll – BWV 596) u.a.

An der Mathis-Orgel: Angelika Neuleben (Waltrop)

Eintritt frei, Spende erbeten


Eucharistiefeiern mit besonderen musikalischen Akzenten
wechselnder Musiker/innen


Innehalten – Die spirituelle Kraft der Musik spüren –
Sich vom Raum bewegen lassen


Gottes Wort hören – Das Brot des Lebens teilen
Gott suchen – Menschen begegnen – Das Leben feiern


Offen für Kommende – Herzlich zu den Gehenden –
All are welcome


Kai Reinhold, Priester für das Kardinal-Hengsbach-Haus /
Klaus Kleffner, Exerzitienreferat


An jedem 2. Sonntag im Monat um 18 Uhr,

anschließend Möglichkeit zur Begegnung mit kleinem Imbiss


Seminarkirche des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, erklärt, wie Muslime in Deutschland leben

In Kooperation:
Arbeitskreis Interreligiöser Dialog im Bistum Essen
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen

Eintritt:        12,00 €

Vorverkauf:  Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen, Tel. 0201/2204-274

Abendkasse: sofern nicht ausverkauft  

Einlass:         19.00 Uhr


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

am Samstag, den 18.02.2017 und/oder am Samstag, den 23.09.2017

> Weitere Informationen


Das Trio des Schlagzeugers Stefan Turton wandelt mit dem Programm „Durch die Stille Nacht“ zwischen den Welten des klassischen Trio-Jazz, zeitgenössischer Popmusik und der Songvielfalt der nordamerikanischen Gospeltradition, in der alle drei Musiker auch professionell seit Jahren zu Hause sind.
Ein entspannt fließender Groove, einfühlsame Melodien und nicht zuletzt mühelos klingende Soli sind essentiell für den Sound der Band und lassen erahnen, warum gerade die Musik dieses Trios hervorragend in die Adventszeit passt. Die reduzierte Besetzung bestehend aus Klavier, Bass und Schlagzeug erzeugt Raum. Raum für Stille und Konzentration auf das Wesentliche.
„Durch die Stille der Nacht“ ist ein Programm zum träumen, zum mit dem Fuß wippen, zum mitgrooven und anfeuern. Ein Programm von Songs, die man kennt und trotzdem so noch nie gehört hat. Klassiker der Weihnachtlichen Musik, gepaart mit jazzigen Klängen und Interpretationen aktuellerer Popmusik.

In Kooperation mit:
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen

Eintritt:         15,00 €

Vorverkauf:  Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14 / 45127 Essen, Tel.: 0201 / 2204-274

Abendkasse: sofern nicht ausverkauft

Einlass:          19.00 Uhr


Sterne hoch die Kreise schlingen – O du gnadenreiche Zeit! (Joseph von Eichendorff)

In diesem adventlichen Konzert des Komponisten und Organisten Dr. Hans-Joachim Heßler dreht sich alles um das Thema „Sterne“. Sternbilder gab es bereits in prähistorischer Zeit. Zu allen Zeiten und in allen Kulturen haben sie Emotionen hervorgerufen und die Menschen in ihrem Denken und Handeln beeinflusst. Die heute gebräuchlichen Tierkreiszeichen sind wahrscheinlich weit über 4000 Jahre alt und lassen sich auf die Babylonier zurückführen. Das babylonische Exil wiederum war ausschlaggebend für die Entwicklung eines Identitätsgefühls des jüdischen Volkes und kann als wichtiger Ankerpunkt im kulturellen Gedächtnis des christlichen Europa gelten. All dies thematisieren Heßlers 12 Kompositionen, die den Titel „Sternsekunden“ tragen. Eine „Sonnensekunde“, in der die Sonne als Spenderin allen Lebens verstanden wird, rundet das Konzert ab.

Orgelkonzert mit Hans-Joachim Heßler

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


4. Adventssonntag, 18.12.2016, 16.00 Uhr
Propstei St. Urbanus
Camille Saint-Saëns
WEIHNACHTSORATORIUM
Telemann: Nun komm der Heiden Heiland
Christine Alexander, Sopran
Regina Brinkmann, Mezzosopran
Katharina Beckmann, Alt
Jörg Nitschke, Tenor
Wolfgang Tombeux, Bass
Propsteichor St. Urbanus
Mitglieder der Essener Philharmoniker
Ltg.: Carsten Böckmann

ab Mitte November: VVK 12 € (Schüler/Studenten10 €) | AK 15 €
Buchhandlung Kottmann (Nienhofstr. GE-Buer); Pfarrbüro St. Urbanus

www.urbanusmusik.de


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

am Samstag, den 18.02.2017 und/oder Samstag, den 23.09.2017

> Weitere Informationen


DIMENSION DOMORGEL III

„Bachpreisträger spielen Brandenburgische Konzerte“

Orgelkonzert/Live-Improvisationen

Domorganist Sebastian Küchler-Blessing

Johannes Lang, Orgel

Frei, um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Wachet auf! – Ein Konzert mit Cello & Orgel

Der Violoncellovirtuose Ludger Schmidt und der Organist Dr. Hans-Joachim Heßler spielen Musik von dem Dortmunder Philipp Nicolai, dem Leipziger Johann Sebastian Bach und dem Duisburger Joseph Alexander. Ein Themenkreis des Konzertes ist die Choralmelodie „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ des Dortmunder Komponisten Philipp Nicolai (1556–1608). Als aufgeklärter Geist weist Nicolai mit dieser Liedkomposition auf die Klugheit und Vernunft der Frauen hin. Des Weiteren stehen einige Sätze aus den berühmten Cellosuiten von Johann Sebastian Bach auf dem Programm. Da der an der Alten Universität Duisburg lehrende Joseph Alexander (1772-1840) im 18. Jahrhundert ein bedeutender Violoncellovirtuose war, bot es sich geradezu an, eine seiner Kompositionen für Orgel und Cello zu adaptieren. Der Klassiker wird mit seinen „Andante mit Variationen“ zu hören sein.

Violoncellovirtuose Ludger Schmidt und der Organist Dr. Hans-Joachim Heßler

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

30.12.2016 bis 01.01.2017

Zeitenwende

Kontemplation und Zeichen der Zeit


Das kontemplative Beten in der Stille kann die Aufmerksamkeit
schärfen auch für die Welt, in der wir leben.
So können wir an diesen besonderen Tagen des Jahresübergangs
einmal die Verbindung wagen von der Übung der
Kontemplation und der Weltwahrnehmung.
In einer Atmosphäre des Hörens kommen wir in Berührung mit dem,

was uns im Schnittpunkt von Spiritualität
und Zeitgeschehen bewegt, um unsere Position darin zu klären.


Elemente dieser Tage sind:


Mehrmals halbstündige Gebetszeiten über die Tage und Nächte

Leibübungen


Schweigen und Gespräche


Zeit zur persönlichen Besinnung


Eucharistiefeier


Möglichkeit zum Einzelgespräch


Ein Vorgespräch zur endgültigen Anmeldung ist Voraussetzung.


Team des Exerzitienreferates
 
Freitag, 16.30 Uhr bis Sonntag, 10.30 Uhr
115,00 Euro

> Weitere Information und Anmeldung


Samstag, 31.12., 22 Uhr

St. Katharina

Wilmsstr. 67

46049 Oberhausen

Feierliches Orgelkonzert zum Jahresschluss

Werke von J. S. Bach u.a.

Fritz Storfinger, Orgel


Sonntag, 08.01.2017, 16.00 Uhr
Traditionelles Weihnachtskonzert
mit Chören und Solisten der Pfarrei
Kinderchor St. Urbanus
Novus Exodus
Propsteichor St. Urbanus
Solisten
Carsten Böckmann, Leitung
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Kirche ohne Gemeinde? - Worauf es wiklich ankommt
Impulse und Diskussion mit dem Paderborner Pastoraltheologen Prof. Dr. Herbert Haslinger

Die gegenwärtigen kirchlichen Veränderungsprozesse werden von manchen als Heilmittel, von anderen äußerst skeptisch gesehen. Für viele sind sie mit großen Verlustängsten verbunden. Werden Kirche und Pfarrheim in unserem Stadtteil demnächst auch geschlossen? Sparmaßnahmen sind sicher notwendig, aber auch schmerzhaft. Was ist in dieser verfahrenen Situation wirklich wichtig und zukunftsrelevant?

Auf diesem Hintergrund wünschen sich die Veranstalter den Zwischenruf eines Querdenkers und eine Diskussion mit Prof. Dr. Herbert Haslinger. Für ihn ist klar: Auch in Zukunft braucht die Kirche Gemeinden. Denn sie sind "Kirche am Ort", wie das II. Vatikanische Konzil sagt. Und das bedeutet für Haslinger: "Ihre Aufgabe besteht darin, den Menschen zu helfen, den je eigenen Lebensweg auf gelingende Weise zu gehen." - Ist das in unserem Bistum eine unrealistische Vision?

Dr. Herbert Haslinger ist Professor für Pastoraltheologie und Religionspädagogik an der Theologischen Fakultät Paderborn, ein Querdenker seiner Zunft. Mit ihm wurde vor 10 Jahren die Veranstaltungsreihe begonnen. Seitdem hat sich viel verändert. - Für alle Besucher gibt es wie immer bei MANEGE FREI: "Lecker Bütterkes an Pils". Der Eintritt ist frei. Um eine freiwillige Spende zur Finanzierung der Reihe wird gebeten.


An dem Abend werden Elemente der evaluierten Reihe „kess-erziehen“ vorgestellt. Sie erleichtern es, Verhaltensweisen von Kindern besser zu verstehen, und helfen, angemessen mit Kindern umzugehen.

 Passend zur Intention der Kommunionvorbereitung steht auch bei „kess-erziehen“ die Ermutigung der Kinder im Vordergrund. Für ein respektvolles und hilfreiches Handeln auch in Konfliktsituationen wird die IRIS-Strategie vorgestellt.

 Es wird eine theoretische Einführung geben und auch praktische Beispiele und Übungen.

Referentin: Frau Bettina Hermann, "kess-erziehen"-Referentin

Ein Teilnehmerbeitrag 10,-- Euro ist am Abend gegen Quittung zu entrichten und wird über die Ehrenamtsförderung von der Pfarrei erstattet.

Teilnehmerkreis: Ehrenamtliche und hauptberufliche KatechetInnen.
Hauptamtliche können Credit Points erwerben.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 15.1. per Mail an Agens.Klasen@Bistum-.Essen.de
Rückfragen an nicolaus.klimek@bistum-essen.de oder 0201/2204-280


Wie viel bist du bereit, für deine Ideen zu opfern?

Es hat geschneit. Auf den Wehrmauern liegt weißer Schimmer, als Barthel die Wartburg erreicht. Im Auftrag seines Meisters Lucas Cranach soll er Briefe an Martin Luther überbringen. Wie befürchtet erhält Luther Nachricht, dass radikale Kräfte seine Reformation gefährden. Deshalb will er so schnell es geht nach Wittenberg zurückkehren. Während es ihm dort gelingt, seine Schriften und Predigten endlich praktisch umzusetzen, erstarken seine Gegenspieler wieder. Vor allem sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer begibt sich auf einen riskanten Weg, er fordert den Aufstand gegen die weltliche Obrigkeit. Ein Weg, der viele Menschen in größte Gefahr bringt. Nicht zuletzt den Gesellen Barthel und seine Liebste Dorothea. Die Lage spitzt sich mehr und mehr zu. Luther beschließt, den Kampf gegen Müntzer aufzunehmen.


Bach-Kantaten
mit Texten und Melodien von Martin Luther
("Ein feste Burg ist unser Gott" und "Erhalt uns Herr bei deinem Wort")
sowie die Reformationskantate "Gott der Herr ist Sonn und Schild"


Julia Sophie Wagner, Sopran
Bettina Ranch, Alt
Bernhard Berchtold, Tenor
Raimund Nolte, Bass
Neues Bach-Collegium NRW
Märkischer Motettenkreis Iserlohn "Collegium Cantorum"
Dirigent: Kantor Dr. Wolfgang Besler

www.urbanusmusik.de


Katechese geht bekanntlich nicht nur durch den Kopf. Gerade starke gemeinsame Erlebnisse können zu wichtigen Erfahrungen auf dem Glaubensweg werden. Sie sollten deswegen auch in der Firmvorbereitung eine Rolle spielen. Es muss nicht der Besuch eines Hochseilgartens sein, viele Übungen lassen sich mit einfachen Mitteln auch vor Ort umsetzen.

 An diesem Nachmittag geht es
·         um erlebnispädagogische Elemente in der Firmvorbereitung vor Ort
·         um den Zusammenhang von Inhalt und Methode

 Methodisch wird es Input, Austausch und viel praktisches Erleben und Ausprobieren geben.

Referentin: Kerstin Schumacher, Referentin für Tage religiöser Orientierung
Ehrenamtliche zahlen 10,-- Euro, die sie aus der Ehrenamtskasse der Pfarrei erstattet bekommen.

Teilnehmer/innenkreis: Hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Pastoral und Seelsorge im Bistum Essen sowie Ehrenamtliche, die am Thema interessiert sind.
Hauptamtliche können Credit Points erwerben.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 1.6.2017 per Mail: agnes.klasen@bistum-essen.de
Rückfragen an
nicolaus.klimek@bistum-essen.de oder 0201/2204-280


Gemeinsame Erfahrungen, die herausfordern aber auch Spaß machen, sind eine gute Grundlage, um die spirituelle Welt in den Blick zu nehmen. Wir wollen gemeinsam etwas (Neues) tun, nämlich Bogenschießen. Dabei müssen wir achtsam sein. Die Achtsamkeit, die ich meinem Tun entgegenbringe, kann mich auf eine Spur zu mir führen.
Kenne ich den Wechsel von Anspannung und Entspannung – oder habe ich den Bogen längst überspannt? Wie viel Kraft muss ich investieren? Wie weit entfernt und wie groß sind meine Ziele? Habe ich die Mittel sie zu erreichen? Oder habe ich meine Pfeile längst verschossen?

Wetterfeste, bequeme Kleidung ist erforderlich.
Für Verpflegung ist gesorgt.

Ein Teilnehmerbeitrag 10,-- Euro ist am Nachmittag gegen Quittung zu entrichten und wird über die Ehrenamtsförderung von der Pfarrei erstattet.

Teilnehmerkreis: Ehrenamtliche und hauptberufliche KatechetInnen
Die Teilnehmerzahl ist auf 9 begrenzt.

Anmeldung bis zum 15.6.2017 bei Agnes.Klasen@bistum-essen.de


Herzliche Einladung zum "Tag der Katechese" in der Wolfsburg.

Die Thematik steht noch nicht fest, aber merken sie sich doch bitte den Termin schon einmal vor. Wie jedes Jahr wird es Information, Austausch, Gebet, Lieder und Vergnügliches geben.

Wer den Infobrief Katechese abonniert hat, wird automatisch mit neuen Informationen zu der Veranstaltung versorgt.

fileadmin/relaunch/Bilder/Seelsorge_und_Glauben/Katechese/TagDerKatechese_2016_Flyer.pdf

Weitere Veranstaltungen