Referat Familie und Alleinerziehende

Familie sein, Gemeinschaft gestalten, Kinder religiös erziehen, Beziehungen leben, Gott entdecken, sich miteinander freuen, Ideen entwickeln.

Das breite Spektrum der Seelsorge für Paare, Mütter, Väter und Kinder in verschiedenen Familienformen umfasst viele Lebensphasen und Lebenssituationen. Hierfür bietet das Bistum Essen eine Reihe von Impulsen und Angeboten in Pfarreien, Gemeinden und Einrichtungen.

Das Referat Familie und Alleinerziehende bietet hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in der Seelsorge für Familien Fortbildungsangebote, Beratung und Begleitung. Es unterstützt z.B. Pastoralteams oder (Pfarr-) Gemeinderäte bei der Weiterentwicklung der Ehe- und Familienseelsorge und bei der Entwicklung von neuen Initiativen und Projekten und stellt Informationen über neue Entwicklungen und Materialien zu den Themen Ehe, Familie und Alleinerziehende bereit.

Mit Gott on tour

Herzliche Einladung an Familien, Mütter, Väter, Kinder, Omas, Opas, Patentanten, Cousins und Cousinen ....

... entdecken Sie die Welt und die Menschen mit neuen Augen!

Sonntag, 11 Juni 2017, 10:00 bis 17:00 Uhr, Klosterlandschaft Heisterbach (bei Königswinter)


Planen Sie den Wallfahrtstermin mit ein und erleben Sie einen Tag mit

  • spirituell-spielerischer Sternwanderung (Wanderwege zwischen 3 und 10 km)
  • buntem Begegnungsprogramm für Kinder und Erwachsene aus 5 Bistümern
  • Wallfahrtsgottesdienst mit Kardinal Rainer Maria Woelki

Familie.Leben.Gestalten

Elternbriefe kommen zuverlässig,
wann sie gebraucht werden …

...und begleiten Mütter und Väter bei der Erziehung ihrer Kinder. Von der Geburt bis zum 9. Lebensjahr bekommen Eltern Informationen zur kindlichen Entwicklung, Anregungen zur Gestaltung des Familienlebens und eine Vielzahl praktischer Tipps. Die 36 Briefe sind jeweils abgestimmt auf das Alter des Kindes, erarbeitet von einem Team von Fachleuten auf solider fachlicher und wissenschaftlicher Grundlage, in einer einfachen, gut lesbaren Sprache.

Die Inhalte spiegeln die ganze Breite des Eltern- und Familienlebens:

- Das „Leben zwischen Lust und Frust“ mit dem Baby (Brief 1)
- Die kleinen Verstimmungen in der Partnerschaft „Du bist ja nur noch für das Kind da“ (Brief 2)
- Und die großen … „Trennung: Eltern bleiben Eltern“ (Brief 10)
- Die ersten Berührungen mit der Religion „Vor dem Schlafen ein Kreuzzeichen“ (Brief 6)
- Die Suche nach einem Kindergarten „Welcher ist der richtige?“ (Brief 10)
- Den Knatsch unter Geschwistern „Gut zum Spielen und zum Streiten“ (Brief 18)
- Die Herausforderungen in der Schule „Lernen zwischen Lust und Frust“ (Brief 29)
- Dazu kommt eine Vielzahl praktischer Anregungen: Spiele, Gebete, Antworten auf typische Kinderfragen.

Eltern erhalten das Startset in ihrer Pfarrei oder Gemeinde als Geschenk zur Geburt oder zur Taufe.

Das Startset enthält die Elternbriefe zur Geburt, zum 3., 6. und 9. Lebensmonat sowie zur Taufe und ein Glückwünschschreiben von Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck.

 Wenn die Eltern es wünschen, wird die beiliegende Bestellpostkarte zurückgesandt und die Familie erhält kostenlos und regelmäßig bis zum 9. Lebensjahr ihres Kindes die weiteren Elternbriefe (auf Wunsch auch als Newsletter).

Weniger Stress. Mehr Freude.

Kess-erziehen eröffnet Müttern und Vätern Wege zu einem entspannten und erlebnisreichen Miteinander.
Kess-erziehen knüpft an konkrete Erfahrungen der Eltern an.
Kess-erziehen vermittelt Eltern viele praktische Anregungen für den Erziehungsalltag. Und, noch wichtiger: hilft zu einer Einstellung, die das Zusammenleben in der Familie erleichtert
Kess-erziehen hilft Eltern effektiv dabei, mit ihrem Kind respektvoll und partnerschaftlich umzugehen und dabei die notwendigen Grenzen setzen.

Elternkurse Kess

  • Von Anfang an (1. – 3. Lebensjahr)
  • Weniger Stress – mehr Freude (3. – 10. Lebensjahr)
  • Abenteuer Pubertät
  • Staunen. Fragen. Gott entdecken
  • Eltern und Großeltern Hand in Hand

Wir bieten an

- Informationen über die Kursangebote im Bistum Essen
- Vermittlung von KursleiterInnen für Ihre Einrichtung, Bildungsstätte oder Ihren
   Familienkreis, um einen Kurs über fünf Einheiten durchzuführen
- Vermittlung von ReferentInnen für Informationsveranstaltungen
- Informationsmaterialien zum Thema Kess-erziehen

Weiterführende Informationen: http://www.kess-erziehen.de/

Katholische Familienbildungsstätte Bottrop
Paßstraße 2, 46236 Bottrop, 02041/690249
Kontakt:  Judith.Kessel@bistum-essen.de

Kess-erziehen-in-Essen
Kontakt und Termine: www.kess-erziehen-in-essen.de
 
Katholische Familienbildungsstätte Gelsenkirchen
Kontakt: Annette.Lueer@bistum-essen.de
 
Katholische Familienbildungsstätte Mülheim/Oberhausen
Kontakt: Andrea.Marganski@bistum-essen.de
 
Katholische Familienbildungsstätte Bochum und Wattenscheid
Kontakt: fbs.bochum@bistum-essen.de
 
Katholische Familienbildungsstätte Duisburg
Kontakt: Birgit.Hahn@bistum-essen.de

- Wenn sich eine schwangere Frau für ihr Kind entscheidet, obwohl sie weiß, dass sie es allein aufziehen muss...
- wenn - oft nach langem Ringen und Zweifeln - eine Ehe oder Partnerschaft zerbricht, in der es Kinder gibt...
- wenn plötzlich und unerwartet oder nach längerer Krankheit ein Elternteil verstirbt...

...dann entstehen "Einelternfamilien" oder "Alleinerziehende".

In Deutschland lebt mehr als ein Fünftel aller minderjährigen Kinder bei einer allein erziehenden Mutter (90%) oder bei einem allein erziehenden Vater (10%). Alleinerziehende stellen im Bundesdurchschnitt einen Anteil von 19% aller Familien mit Kindern unter 18 Jahren, in Großstädten sind es teilweise bis 30%.

Hinter dem Begriff "allein erziehend" stehen recht unterschiedliche Lebenswirklichkeiten. Gemeinsam ist dieser Familienform, dass die Aufgabe, Erwerbstätigkeit und Familie zu verbinden, hier zu einer noch größeren Herausforderung wird. Und: Gerade in der ersten Zeit des Allein-Lebens brauchen Mütter oder Väter oft ihre ganze Kraft für die Klärung und Bewältigung der neuen Lebenssituation. Eltern und Kinder benötigen dann ganz besonders die wertschätzende Unterstützung des Umfeldes (Familie, Nachbarn, Pfarrgemeinde...)

Auf der Seite www.alleine-erziehen.de finden Sie regionale Angebote in den deutschen (Erz-)Bistümern, hilfreiches Material, Erfahrungsberichte von Müttern, Vätern und Kindern, Fachliteratur, Arbeitshilfen für Schule und Gemeinde sowie weitere Links.

Das Jahresprogramm für allein lebende und allein erziehende Mütter und Väter im Bistum Essen 2016 ist online. Geplant sind u.a. folgende Bildungsfreizeiten mit Kinderbetreuung:

  • Leben heißt zeichnen ohne Radiergummi   29.03. – 02.04.2016
  • Meine Kraftquellen (wieder) finden   27. – 29. 05. 2016
  • Den eigenen Weg gehen   10. – 14. 10.2016

Der Sonder-Elternbrief „Was tun gegen Missbrauch“ will dazu beitragen, Kinder gegen sexuelle Gewalt zu schützen. Er informiert u.a. darüber, woran Eltern erkennen können, ob ihr Kind von einem Täter bedroht oder bedrängt wird, wie sie reagieren können und wo sie ggf. Hilfe finden. Wie die anderen Elternbriefe unterstützt er Väter und Mütter bei einer liebevollen Erziehung, die Kinder stark macht. Eine solche Erziehung ist ein unschätzbarer Beitrag zur Vorsorge gegen jegliche Gewalt gegen Kinder.

Der Elternbrief "Was tun gegen Missbrauch" kann zur Weitergabe an Väter und Mütter auch in größerer Stückzahl über www.elternbriefe.de kostenlos bestellt werden.

Familie.Glaube.Impulse

In unserem Leben, in unserem Alltag, ist Gott zugegen. Nichts ist ihm fern, nichts ihm fremd. Er sagt sein „Ja“ zu jedem und jeder von uns. Das ist die Zusage des christlichen Glaubens. Doch was heißt das konkret?

Die Aktion „Hot Spots des Lebens. Spiritualität in Familien“ lädt Mütter und Väter ein, ihr Familienleben über eine gewisse Zeit hinweg aus dieser Perspektive heraus anzusehen.

Innerhalb dieses Zeitraums werden Familien in regelmäßigen Abständen Ideen gegeben:

  • Acht Faltposter "Spirituelle Momente in der Familie" erschließen Spuren Gottes im Familienleben und bringen sie ins Wort
  • Acht Hefte "Botschaften kirchlicher Feste" setzen das Familienleben in Beziehung zum Kirchenjahr

Die Faltposter und Hefte geben konkrete Anregungen, in Alltagserfahrungen und -erlebnissen, in Erfahrungen von Glück und Geborgenheit wie in Momenten der eigenen Begrenztheit Spuren Gottes zu entdecken. Familien wird dadurch eine Lebensdeutung aus dem Glauben angeboten, ihr Alltag wird ins Gebet gebracht.

Sie können:

Als Familie an der Aktion teilnehmen

Als Pfarrei/Gemeinde oder KiTa teilnehmen

mehr

Ideen und Tipps für Mütter und Väter

Das Faltblatt führt in die Bedeutung des Kommunionfestes ein und gibt Anregungen zur Gestaltung des Tages in der Familie. Dabei wird auch die Situation von Familien nach Trennung und Scheidung berücksichtigt.

Bestelladresse für Pfarreien, Gemeinden, Katecheten, Katechetinnen:

Sekretariat

Agnes Klasen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-530

0201/2204-383

agnes.klasen@bistum-essen.de

Komm, wir feiern den Tag – Christliche Rituale in der Familie

Die Mappe enthält 20 Vorschläge für kurze Rituale, mit denen Familien sowohl christliche als auch weltliche Fest- und Gedenktage bewusst gestalten und vertiefen können, Bastelanregungen sowie ein Begleitheft mit Gedanken zum Thema „Rituale" und Gebeten für den Familienalltag. Sie richtet sich insbesondere an Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter.            

Die Rituale sind bewusst "niederschwellig" gehalten und dauern jeweils nur wenige Minuten, lassen sich aber je nach der Begeisterung der Kinder kreativ ergänzen und abwandeln. Die Mappe kann zum Preis von 5 € hier bestellt werden.

Flyer "Gute Nacht, schlaf’ schön."
Abendrituale in der Familie

Das Faltblatt regt an, den Übergang vom oft turbulenten Alltagsgeschehen zur ruhigen Nacht so zu gestalten, dass deutlich werden kann: So wie das Kind sich bei Mutter oder Vater geborgen weiß, so sind wir alle in Gott geborgen.

 Flyer "Der Segen Gottes sei mit dir."
Zeichen und Gesten in der Familie

Das Faltblatt ermutigt Eltern, ihre Kinder zu segnen, und beschreibt dazu Anlässe, Möglichkeiten und Segenssprüche.

Beide Flyer können Sie hier bestellen: renate.holze@bistum-essen.de

Gemeinsam stärker

"Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen", sagt ein afrikanisches Sprichwort.

Doch im "globalen Dorf" unserer Zeit sind junge Eltern mehr denn je auf sich allein gestellt. Ausbildung und Arbeitsplatz-Suche trennen viele meilenweit von ihren Herkunftsfamilien und „alten" Freunden. Gut deshalb, wenn sie in einem Familienkreis Wahlverwandte finden.

In Familienkreisen

- tauschen Eltern sich über ihre Erfahrungen im Umgang mit Kindern und/oder
  „Gott und die Welt" aus,
- helfen sie sich gegenseitig vom Babysitting bis zu Notfällen,
- feiern Familien miteinander und starten gemeinsame Freizeit-Aktivitäten,
- ergreifen Eltern Initiativen in Nachbarschaft, Lokalpolitik, Pfarrei und Gemeinde,
- finden Familien ein Stück neue Heimat.

"Wir treffen uns nicht nur zum Gespräch, sondern unternehmen auch viel miteinander. Die Kinder profitieren sehr davon, denn sie haben in den Kindern der anderen Eltern Freundinnen und Spielkameraden gefunden. Und auch für uns ist es angenehmer, wenn wir nicht alles mit unserem Sohn allein machen müssen."

Im Bistum Essen gibt es viele Familienkreise, die oft schon seit langer Zeit bestehen. Und es werden auch immer wieder neue Kreise gegründet. Wenn Sie einen Familienkreis gründen wollen, helfen wir Ihnen gern mit Beratung und Information weiter: renate.holze@bistum-essen.de

Wie man einen Familienkreis gründen und wie es weiter gehen kann, beschreibt das Sonderheft

Familienkreise: Eine runde Idee
der Zeitschrift neue gespräche
Sie können es hier bestellen: renate.holze(at)bistum-essen.de

„Wir müssen reden!“ - Sexualität und Werte

Hand aufs Herz: Ist Ihr Kind schon aufgeklärt? Nein, nicht darüber, wie das Baby in Mamas Bauch kommt. Sondern darüber, was Sexualität für Frauen und Männer bedeutet. Viele Eltern fühlen sich hier immer noch recht unbehaglich. Heft 2/2016 der Zeitschrift neue gespräche ermutigt und unterstützt Mütter und Väter, ihr eigenes Vokabular zu suchen, um ihre Werte und ihre Haltung auszudrücken und sie passend für ihre Kinder und Jugendlichen zu formulieren: Vertrauen, Respekt, Achtsamkeit, Treue, Aufrichtigkeit, Fürsorge, Kommunikationsfähigkeit, Natürlichkeit, Wärme, Zärtlichkeit, Selbsteinschätzung, Rücksichtnahme – was bedeuten mir diese Werte im Kontext von Körperlichkeit und Sexualität? Wie fülle ich sie im Blick auf meine Kinder, für deren Erziehung ich als Vater, als Mutter verantwortlich bin?

Die weiteren Themen werfen einen Blick auf religiös heterogene Familien („Der Schatz der Vielfalt“) und setzen sich mit dem  nachsynodalen Schreiben Amoris Laetitia von Papst Franziskus auseinander („Die Fenster sind offen“).

neue gespräche: Partnerschaft - Ehe - Familie“ erscheint viermal jährlich zu Themen, die Familien beschäftigen. Das Abonnement für vier Hefte pro Jahr kostet 10 Euro, das Einzelheft 3,90 Euro, jeweils zzgl. Versandkosten. Probehefte gibt es bei renate.holze@bistum-essen.de

neue gespräche
Partnerschaft.Ehe.Familie

Die Zeitschrift

  • geht von der Wirklichkeit des heutigen Familienlebens aus und schärft den Blick für seine Rahmenbedingungen,
  • nimmt ermutigend und wertschätzend wahr, welche Werte Frauen, Männer und Kinder in Partnerschaften, Ehen und Familien leben,
  • zeigt Lebensperspektiven auf, deutet das Leben in Partnerschaft, Ehe und Familie vor dem Hintergrund des Evangeliums und aus dem Glauben heraus,
  • lädt zum Engagement für Ehe und Familie ein.

Vielfältige Themen, konkrete Beispiele, brauchbare Tipps

  • Im Blickpunkt“ beleuchtet zentrale Aspekte und Entwicklungen des Lebens in Ehe, Partnerschaft und Familie aus verschiedenen Perspektiven, in Berichten von Betroffenen ebenso wie aus fachlicher Sicht.
  • Die „Themen der Zeit“ greifen zwei aktuelle Anliegen und Herausforderungen für Familien und die Familienpastoral auf.
  • Das „Thema des Jahres“ setzt sich über mehrere Hefte hinweg mit grundlegenden Fragen und Konzepten auseinander.
  • Die Rubrik „Vor Ort“ stellt anregende Beispiele aus der ganzen Breite der Familienpastoral vor.
  • Die „Infothek“ empfiehlt Bücher, Arbeitshilfen, Spiele, Filme …

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V., Bonn.
www.akf-bonn.de

Probeheft anfordern: renate.holze@bistum-essen.de

Partnerschaft.Ehe.Familie

Impulse für eine zukunftsorientierte Ehe- und Familienpastoral.

In dem Heft "Ehe - Familie - Seelsorge" sind auf 50 Seiten viele gute Praxisbeispiele zusammengestellt, die vor Ort erfolgreich durchgeführt wurden und werden. Sie wollen Mut machen und inspirieren, trotz schwieriger werdender Rahmenbedingungen konkret anzupacken, um Paare und Familien zu begleiten und zu stärken.

Sie können es hier kostenlos bestellen: renate.holze@bistum-essen.de

Nehmen Sie sich im Vorbereitungs- und Organisationsstress ihrer Hochzeit einmal Zeit für sich selbst. Die Kirche bietet in Pfarreien und Katholischen Familienbildungsstätten Treffen zur Ehevorbereitung an.

Mehr Informationen finden sie hier

Links:
Kirchlich heiraten
Ehebriefe

Ansprechpartner

Referat Familie und Alleinerziehende

Renate Holze

Zwölfling 16
45127 Essen

Referent für Sakramente und Katechese

Dr. Nicolaus Klimek

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-280

0201/2204-383

nicolaus.klimek@bistum-essen.de

Damit eine Ehe gelingt,
muss man sich viele Male verlieben,

immer in dieselbe Person.

Mignon McLaughlin

Herzliche Einladung zu verschiedenen Angeboten für (Ehe-)Paare, die dazu beitragen können, sich immer wieder neu zu verlieben oder auch die Liebe wieder zu entdecken.

  • Oasentage für Paare bietet das Exerzitienreferat des Bistums Essen im Kardinal-Hengsbach-Haus am 16. April und am 29. Oktober 2016 an: Einmal aussteigen aus den Anforderungen des Alltags, Rast und Ruhe miteinander erleben, „Auftanken“ für Leib und Seele, Schatten und Kühlung auch nach hitzigen Zeiten, Geschichte/n erzählen und hören mit und von anderen Paaren.  Weitere Informationen: www.exerzitienreferat.de/

  • Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen finden Sie bei den örtlichen Caritasverbänden. Gut ausgebildete Berater und Beraterinnen stehen Einzelpersonen und Paaren für Gespräche zur Verfügung. www.beratung-caritas-essen.de/home/ehe-familien-und-lebensberatung/

  • Online-Impulse für Paare finden Sie hier www.ehebriefe.de/ehebegleitung/online-impulse/online-impulse.html

Weitere Links

„Die Liebe neu erleben“ www.me-deutschland.de/kursangebote/fur-ehepaare/

Katholische Eheberatung in Deutschland www.katholische-eheberatung.de/

Veranstaltungen

Ansprechpartnerin

Referat Familie und Alleinerziehende

Renate Holze

Zwölfling 16
45127 Essen